Wochenquotencheck

YouTuber-Soap «Echt Fame» entpuppt sich als absoluter Flop

von

Nach einer Woche mit miserablen Quoten zog RTLZWEI nun die Reißleine und beendete die Ausstrahlung nach zehn statt 20 Episoden.

Die Daily-Soap «Echt Fame» der beiden YouTube-Stars Jonas Ems und Jonas Wuttke wurde bei RTLZWEI seit Anfang dieser Woche ins Programm genommen. Die 20-teilige Jugendserie ist täglich mit jeweils zwei Folgen zu sehen. Im Anschluss sind die Episoden auch auf TVNOW aufrufbar. Neben verschiedenen Internet-Stars taucht beispielsweise auch Désirée Nick in der Serie auf. Im Mittelpunkt der Handlung steht Antonia, genannt Nini, die in Berlin ein Praktikum in einer Influencer-Agentur absolviert. Dort wird sie auch mit den Schattenseiten des Influencer-Lebens konfrontiert.

Der Staffelstart erfolgte am 20. September ab 16 Uhr vor nur 70.000 Zuschauern, was miesen 0,7 Prozent Marktanteil entsprach. Die darauffolgende Episode stürzte trotz einer Steigerung auf 80.000 Fernsehende noch weiter auf 0,6 Prozent ab. In der Zielgruppe schalteten jeweils 50.000 Jüngere ein. Die Quote von anfangs schwachen 2,4 Prozent war noch das bislang beste Ergebnis der Ausstrahlung. Im Anschluss ging es bereits abwärts auf 1,9 Prozent.

Am Dienstag verkleinerte sich das Publikum weiter auf 60.000 Menschen, während der Marktanteil bei ernüchternden 0,6 Prozent hängenblieb. Die zweite Folge des Tages stand mit 80.000 Fernsehenden und 0,7 Prozent nur wenig besser da. Lediglich 10.000 und später 30.000 der Umworbenen waren an diesem Tag vertreten. Die Quote wuchs hier von mickrigen 0,6 Prozent zumindest wieder auf niedrige 1,6 Prozent. Einen Tag später landeten die 50.000 beziehungsweise 70.000 Neugierigen bei jeweils 0,6 Prozent. Das jüngere Publikum zählte zunächst 20.000 und später 50.000 Menschen. Von enttäuschenden 1,1 Prozent ging es hier langsam aufwärts auf weiterhin schwache 2,0 Prozent.

Mit jeweils nur 30.000 Interessenten wurde die Reichweite am Donnerstag ein weiteres Mal unterboten. Auch die Sehbeteiligung stürzte noch weiter ab, zunächst auf miserable 0,3 und später sogar 0,2 Prozent. Wenig erstaunlich war es somit, dass nur 10.00 Werberelevante gemessen wurden. Hier wurde ebenfalls ein Rückgang auf mickrige 0,6 sowie 0,5 Prozent Marktanteil verzeichnet. Am Freitag schalteten lediglich 20.000 und später 30.000 Fernsehende ein. Erneut lag der Marktanteil bei unterirdischen 0,2 Prozent. Die jeweils 10.000 14- bis 49-Jährigen erzielten nicht mehr als 0,5 und 0,4 Prozent.

Ein kurzer Blick auf die Quoten reicht also schon, um zu sehen, dass sich die Ausstrahlung recht schnell als Flop herausstellte. Deswegen ist es auch nicht verwunderlich, dass RTLZWEI sich dazu entschieden hat, die übrigen zehn Episoden auf diesem Sendeplatz nicht mehr auszustrahlen. «Echt Fame» hatte «Armes Deutschland – Stempeln oder abrackern?» abgelöst und wird nun auch wieder durch alte Folgen der Reportage-Reihe ersetzt. Zuletzt holte das Format meist auch nur magere Quoten, doch ganz so schwach wie die neue Soap wird es sicher nicht laufen.



Kurz-URL: qmde.de/129712
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKiosk: LARPzeit nächster ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 25. September 2021
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung