Quotennews

«LEGO Masters» etwas schlechter – «Paar Wars» aber auch

von

Beide Primetime-Shows verschlechterten sich im Vergleich zur Vorwoche um einige wenige Punkte. In beiden Fällen ist weiterhin noch lange nicht von einem Erfolg zu sprechen.

RTL und Sat.1 starteten vor einigen Wochen die Shows «LEGO Masters» (RTL) und «Paar Wars». Zwei Shows mit komplett anderen Ansätzen und doch irgendwie einer ähnlichen Zielgruppe. Bisher lief es stets für die RTL-Show besser, jedoch nicht sonderlich gut. «Paar Wars» hingegen ist deutlich näher am jeweiligen Tagesschnitt von Sender Sat.1 und übertraf den Schnitt der klassischen Zielgruppe in den bisher gezeigten Folgen stets. Woche vier brachte für «LEGO Master» insgesamt 1,61 Millionen Fernsehende ab drei Jahren und damit einen Marktanteil von 6,4 Prozent. Ein kleiner Rückgang im Vergleich zur Vorwoche, als es noch 1,74 Millionen Zuschauer waren.

Aus der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen ließen sich 0,8 Millionen begeistern, wodurch sich der entsprechende Marktanteil mit 13,4 Prozent ergab. Somit ist der „Ausrutscher“ aus Woche zwei wohl kein Einzelfall und die Show scheint sich noch immer kein solides Fundament gebaut zu haben. Bei «Paar Wars» und dem Bällchensender stand die dritte Ausgabe der Show mit Ralf Schmitz an und das Interesse sank erstamals.

Von Folge eins auf Folge zwei steigerte sich die Zuschauerzahl im Gesamten von 1,16 Millionen auf 1,36 Millionen und bei Folge drei, gestern, ergaben sich 1,25 Millionen Zuschauer. Ein kleiner Knick in der Formkurve also, welche den Marktanteil auf 5,2 Prozent fielen ließ. Bei den Zuschauern aus der Zielgruppe zeigte sich von Folge eins auf zwei ein ähnliches Bild und auch hier ereignete sich ein Rückgang der Zahlen. Gestern schauten 0,58 Millionen Umworbene das Schmitz-Format und bescherten Sat.1 damit einen entsprechenden Marktanteil von 9,9 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/129559
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Ein Fall für Zwei» dominiertnächster Artikel«Quizduell» und «Gefragt - Gejagt» weiter erfolgreich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung