Vermischtes

Nuubu Pflaster Test, Anwendung und Bewertungen der Entgiftungspflaster

Die Nuubu Pflaster sind Entgiftungspflaster, die unter den Fußsohlen angebracht werden. Bei positivem Effekt verfärben sich diese dunkel. Alle weiteren Details und Infos findest du hier in diesem Bericht.

Was sind Nuubu Pflaster?


Nuubu Pflaster sind Entgiftungspflaster. Es wird auf den Fuß geklebt und soll so die Gesundheit des menschlichen Körpers ganzheitlich fördern. Sein Hauptzweck ist es, Giftstoff-Ansammlungen aus dem Körper zu entfernen. (Die folgenden Links in diesem Artikel sind Affiliate-Links. Das ermöglicht dem Autor eine kleine Provision zu erhalten, wenn das Produkt gekauft wird. Der Preis ändert sich dadurch aber nicht!)

Warum brauche ich dieses Produkt?


Grundsätzlich nimmt jeder Mensch womöglich sogar jeden Tag seines Lebens einige Giftstoffe auf - etwa über die Nahrung, über Haar- und Hautpflegemittel, durch die Atemluft oder Trinkwasser. Einige dieser Giftstoffe können sich im Körper ansammeln und dort unter Umständen für einige Probleme sorgen. Dem Anbieter der Nuubu Pflaster zufolge, sollen Giftstoff-Ansammlungen beispielsweise zu Konzentrationsschwäche, Hautproblemen, Körpergeruch, Erschöpfung, Kopfschmerzen, hartnäckigem Gewicht, Muskelbeschwerden, Gereiztheit und Schlaflosigkeit führen können.

Diese, durch Giftstoffe ausgelösten Beschwerden sollen dem Anbieter zufolge aber auch wieder verschwinden, nämlich dann, wenn die Giftstoffe aus dem Körper verschwinden. Nuubu Pflaster sollen dabei behilflich sein, indem es, basierend auf jahrhundertealtem asiatischem Wissen die Giftstoffe durch die Reflexpunkte am Fuß nach außen befördern soll. Dadurch sollen die Abfallprodukte des Stoffwechsels sowie die Giftstoffe nach außen geleitet und die von den Stoffen ausgelösten Beschwerden gelindert werden. Weitere Informationen und einen ermäßigten Preis findest du hier auf der Produkt-Website!

Nuubu Pflaster Bewertung und Empfehlung


Die Entgiftungspflaster sind ein interessantes Gesundheitsprodukt, das es sich durchaus auszuprobieren lohnt - zumindest für gesunde Menschen. Allerdings solltest du immer bedenken, dass es keine umfassenden Untersuchungen zu Entgiftungspflastern wie die Nuubu Pflaster gibt - ebensowenig wie Studien, die eine Wirkung eindeutig beweisen. Bestätigt wird die durch den Anbieter versprochene Wirkung aber dennoch von zahlreichen Rezensenten, die Nuubu Pflaster bereits getestet haben wollen. Besuchen Sie diese Produkt-Webseite, um weitere Kundenbewertungen zu sehen!

Infos zur Nuubu Pflaster Anwendung


Nachdem du das Entgiftungspflaster für den Fuß aus der Packung genommen und deine Füße gründlich gewaschen und abgetrocknet hast, legst du die Nuubu Pflaster an der Mitte der Fußsohle an. Achte dabei darauf, dass die weiche Seite in Richtung Fuß zeigt und nun vorsichtig auf die Haut geklebt wird. Anschließend bringst du das zweite Entgiftungspflaster am anderen Fuß an. Alternativ kannst du das zweite Entgiftungspflaster auch an einer anderen Körperstelle befestigen, wenn du dort Giftstoffe entfernen möchtest.

Nun sollten die beiden Pflaster zwischen sechs und acht Stunden aufgeklebt bleiben. Idealerweise bringst du die Nuubu Pflaster daher vor dem Schlafengehen an - so kannst du es am nächsten Morgen einfach entfernen. Dafür ziehst du das Entgiftungspflaster vorsichtig von der Haut. Im Anschluss wäschst du deine Füße und trocknest sie ab.

Die Anwendungsdauer ist laut Anbieter davon abhängig, wie viele Giftstoffe sich in deinem Körper gesammelt haben. Um dies herauszufinden, wendest du die Nuubu Pflaster täglich für sechs bis acht Stunden an. In den ersten Tagen wird das Entgiftungspflaster nach dem Abziehen sehr dunkel, fast schwarz gefärbt sein. Nach einigen Tagen wirst du allerdings feststellen, dass die Farbe nach dem Abziehen immer heller wird. Sobald das Entgiftungspflaster fast vollständig weiß bleibt, kannst du mit der Anwendung aufhören.

Natürlich kannst du die Nuubu Pflaster auch weiter nutzen, auch wenn sie nach dem Abnehmen nicht mehr schwarz oder braun gefärbt sind. Der Anbieter meint, dass eine Anwendung so lange erfolgen kann, wie es sich für dich gut anfühlt.

Können Nuubu Pflaster Risiken oder Allergien hervorrufen?


Die Inhaltsstoffe der Nuubu Pflaster können unter Umständen zu allergischen Reaktionen führen, sofern du gegen einen der enthaltenen Stoffe allergisch bist oder unter einer entsprechenden Unverträglichkeit leidest. Sieh dir die Inhaltsstoffe deshalb genau an und wäge die Anwendung ab - gegebenenfalls in Absprache mit deinem behandelnden Arzt.

Nimmst du Medikamente ein, solltest du die Nuubu Pflaster nur verwenden, wenn dir dein Arzt die Anwendung erlaubt. Unter Umständen kann es in Kombination mit Arzneimitteln zu Wechselwirkungen kommen - hier solltest du die Entgiftung deines Körpers besser hinten anstellen. Von Nebenwirkungen berichtet der Anbieter nicht. Zur Sicherheit kannst du dir die Inhaltsstoffe der Nuubu Pflaster aber noch einmal ganz genau ansehen, um möglicherweise auftretende Nebenwirkungen ausfindig zu machen.

Was sind die Nuubu Pflaster Qualitätsmerkmale?


Was die Qualität der Nuubu Pflaster anbelangt, musst du dich auf die Angaben des Anbieters verlassen. Dieser gibt auf seiner Website nämlich keinerlei Zertifikate an, die auf die Qualität der Entgiftungspflaster schließen lassen würden. In dem Produkt enthalten sind laut Anbieter ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe und keine Chemie. Es soll sich um ein Produkt zur holistischen, also ganzheitlichen Heilung handeln, dessen Wirksamkeit durch traditionelles Wissen belegt werden soll. Bestätigt wird die Wirksamkeit zumindest von einer relativ großen Zahl an Rezensenten.

Allgemeine Nuubu Pflaster Meinungen


Zahlreiche Kundinnen und Kunden berichten von ihren Erfahrungen mit Nuubu Pflastern auf der Website des offiziellen Anbieters. Die Bewertungen fallen alle sehr positiv aus und das Produkt erhält in den meisten Fällen fünf von fünf Sternen. Die Rezensenten berichten, dass die Nuubu Pflaster ihnen bei der Beseitigung von Giftstoffen aus dem Körper geholfen und dadurch die geistige und körperliche Gesundheit der Verwenderinnen und Verwendern verbessert habe. Positiv bewertet wird auch, dass ausschließlich natürliche Stoffe in den Entgiftungspflastern enthalten sein sollen - die Nutzer würden sich dadurch natürlicher fühlen. Auch zum allgemeinen Wohlbefinden sollen sie beigetragen haben. Die meisten Rezensenten berichten von keinen Nebenwirkungen. Besuchen Sie diese Produkt-Webseite, um weitere Kundenmeinungen zu sehen!

Wo kann ich Nuubu Pflaster bestellen?


Möchtest du Nuubu Pflaster kaufen, kannst du dich auf der Website des offiziellen Anbieters umsehen. Hier erfährst du alle Details zu dem Produkt und kannst auch sofort eine Bestellung abschließen. Hierfür wählst du zunächst aus, wie viele Entgiftungspflaster du haben möchtest. Auf jede Bestellung erhältst du derzeit - unabhängig von der Bestellmenge - 70 Prozent Rabatt.

Wie viele Nuubu Pflaster du bestellst, solltest du vor allem davon abhängig machen, wie viele der Entgiftungspflaster du zu benötigen glaubst. Natürlich kannst du das im Vorfeld nicht sicher wissen. Allerdings enthält eine Packung bereits 10 der Entgiftungspflaster. Möchtest du sie zehn Tage in Folge anwenden, ist der Kauf von zwei Packungen ideal. Möchtest du die spezielle Entgiftung später noch einmal wiederholen, kann sich auch der Kauf von vier Packungen kaufen. Das gilt natürlich auch, wenn du Nuubu Pflaster für Familienmitglieder oder Freunde mitbestellen möchtest.

Sobald du die gewünschte Bestellmenge ausgewählt hast, zeigt dir der Anbieter an, wie hoch die zu zahlenden Versandkosten sind. Im Anschluss kannst du deine bevorzugte Zahlungsmethode auswählen. Zur Verfügung stehen dir:

- PayPal
- Kreditkarte (Mastercard oder Visa)
- Zinslose Ratenzahlung mit Klarna
- Später zahlen (14 Tage) mit Klarna

Anschließend benötigt der Anbieter deine Kontaktdaten - also dein Heimatland, deine E-Mail-Adresse und deine Postleitzahl. Mit einem Klick auf "Weiter" musst du weitere Angaben zu deiner Person und zur Lieferadresse machen. Nun werden dir die Gesamtkosten deiner Bestellung angezeigt. Bist du bereit, den Zahlungsbetrag zu begleichen, kannst du mit einem Klick auf "Zahlungspflichtig bestellen" die Bestellung abschließen. Hier zur Produkt-Webseite, um die ermäßigten Preise zu sehen!

Nuubu Pflaster Inhaltsstoffe


- Loquat-Blatt: Der Inhaltsstoff zeichnet sich Studien zufolge durch antibakterielle Eigenschaften aus. Zudem soll er schlechte Gerüche absorbieren und für einen angenehmen Duft sorgen. In den Nuubu Pflastern handelt es sich hierbei somit um einen der Hauptinhaltsstoffe.
- Bambusessig: Besonders wichtig in der Formel der Entgiftungsplfaster ist der Bambusessig, der die Reproduktion gesundheitsförderlicher Organismen fördern, ebenfalls schlechte Gerüche entfernen, die Darm- und Mundgesundheit verbessern sowie die Verdauung unterstützen soll.
- Vitamin C: Das Vitamin ist bekanntermaßen ein starkes Antioxidans. Es soll vor allem das Immunsystem stärken.
- Holzessig: Ebenfalls antibakteriell, entfernt der Essig schlechte Gerüche. Auch soll er Schweiß und Feuchtigkeit sowie Stoffwechselabfälle aus den Poren entfernen. Es handelt sich hier ganz klar um einen der wichtigsten Inhaltsstoffe in diesem Produkt für deine Gesundheit.
- Houttuynia Cordata: Dieser Inhaltsstoff soll antivirale und antibakterielle Eigenschaften haben. Zudem soll er eine verjüngende und anti-adipöse Wirkung haben.
- Dextrin: Als Hilfsstoff ist in Nuubu Pflastern Dextrin enthalten. Die Ballaststoffergänzung soll die Wirkung der anderen Inhaltsstoffe unterstützen.
- Tumalin: Das Mineral soll den Entgiftungsprozess fördern und Nieren sowie Leber kräftigen. Damit ist der Tumalin ein Hauptinhaltsstoff der Nuubu Pflaster.
- Anion: Das negative Ionen-Pulver soll einen gesunden pH-Wert wiederherstellen und den Sauerstoffspiegel im Blut harmonisieren.

Wer ist der Anbieter des Produkts?


UAB Ekomlita
K. Donelaicio 60
LT-44248 Kaunas
Lithuania

Homepage: https://getnuubu.com

E-Mail: support@nuubu.com
Telefon: +1 (205) 782-8739 (Gebühren beachten)

Allgemeine Informationen zum Thema Entgiftungspflaster


Wo gehobelt wird, fallen Späne - und wo Stoffwechselprozesse stattfinden entstehen Abfälle. Das bestreitet niemand: noch nicht einmal die Schulmedizin. Dazu steht unser Körper in ständigem Kontakt mit der uns umgebenden Umwelt und dort mit einer ganzen Menge an Schmutz, Giftstoffen, Feinstaub, Chemikalien und Schadstoffen. Wer sich nach einem Tag in der Innenstadt das Gesicht mit einem alkoholgetränkten Tuch abwischt, sieht am Ergebnis, wie "sauber" unsere Umwelt ist und natürlich atmen wir das auch alles ein.

Uneinig sind sich Schulmedizin und Naturheilkunde nur in einem Punkt, nämlich wenn es um die Entsorgung all dieser schädlichen Stoffwechselreste und Schadstoffe geht. Während die Schulmedizin Begriffe wie "Schlacken" oder auch "Übersäuerung" kategorisch ablehnt und ihre Existenz bestreitet, nimmt beides in der Naturheilkunde einen wichtigen Stellenwert ein - und gilt ganz klar als "Krankmacher".

Der Schulmedizin zufolge reichen unsere körpereigenen Entgiftungsmechanismen jederzeit spielend aus, um alles, was unser Körper nicht benötigt, problemlos in vollem Umfang hinauszubefördern. Die Naturheilkunde ist der Meinung, dass man den Körper dabei tunlichst unterstützen sollte, ja muss, um wirklich alles, was an Abfällen vorhanden ist und sich sonst ablagern könnte, loszuwerden. Und genau hier kommen sie zur Entgiftung ins Spiel.

Entgiften über die Füsse?


Um es kurz zu machen: Aus streng naturwissenschaftlicher Sicht können Entgiftungspflaster nicht funktionieren. Sie enthalten zwar Wirkstoffe, die zum Teil schon seit vielen Jahrhunderten für ihre entgiftende Wirkung bekannt sind und genutzt werden, allerdings keine Trägerstoffe (das wären bestimmte Fette und Öle), die diese Mittel über die Haut in den Körper bringen. Wenn sie nicht hineingelangen, können sie auch nicht wirken. Sagt jedenfalls die Naturwissenschaft.

Andererseits muss man dem entgegenhalten, dass es auch für Akupunktur keinerlei naturwissenschaftlichen Beleg gibt - und wohl kaum einer wird heute noch die Wirkung von professionellen Akupunkturbehandlungen infrage stellen, die überdies auch die Schulmedizin heute sehr häufig für viele Erkrankungen empfiehlt oder selber nutzt. Nur weil man etwas gerade nicht erklären kann, heißt das nicht, dass es nicht wirkt.

Ob die in vielen Produkten enthaltenen Stoffe wie Lavendel, bestimmte Algen, und vor allem Loquat-Blätter, Bambus und Baumessig tatsächlich eine den Stoffwechsel und die Ausscheidungsfunktionen anregende Wirkung haben, wenn man sie auf die Füsse legt, muss die Naturwissenschaft erst noch klären. Ernsthafte Studien über die Wirksamkeit liegen bis jetzt noch nicht vor - man kann sich allerdings auch denken, dass sich Wissenschafter auch nicht gerade darum prügeln, ausgerechnet solche Studien zu machen.

Ob sie tatsächlich wirken, man sich weniger müde fühlt, sich das eigene Hautbild verbessert oder sich chronische Entzündungen bessern, kann man nur als Anwender selbst herausfinden, indem man sie für eine sinnvolle Zeitspanne ausprobiert (1 - 2 Wochen sind hier sicherlich anzuraten).

Erlebt man - wie tatsächlich sehr viele Anwender immer wieder berichten - positive Effekte, war es der Versuch auf jeden Fall wert. Ganz egal, ob die Schulmedizin dafür nun gerade eine Erklärung parat hat oder nicht.

Qualität verschiedener Produkte


Einen Blick sollte man immer auf die Liste der Inhaltsstoffe werfen - nicht in Allen sind die gleichen Inhaltsstoffe enthalten. Loquat, Bambusessig, Holzessig und der Molchschwanz (botanisch Houttuynia Cordata) gehören zu den bekannten "Klassikern", wenn es um die Inhaltsstoffe zur Entgiftung geht. Alle diese Inhaltsstoffe werden in asiatischen Ländern schon sehr lange zur Entgiftung verwendet, der Molchschwanz, den man hierzulande auch etwas freundlicher "Chamäleonpflanze" nennt, wird in Japan schon zum Lindern von Schwellungen, aber auch als Entgiftungs- und harntreibendes Mittel verwendet. Auch die Schulmedizin bestätigt dieser Pflanze beispielsweise deutliche antivirale Eigenschaften. Bei Loquats sind manchen nur die Früchte ein Begriff, die Bestandteil vieler asiatischer Obstsalate sind und die man auch in vielen Chinarestaurants bekommt. Die Blätter der Pflanze haben jedoch ebenfalls eine traditionell schon lange genutzte antivirale Wirkung und können nebenbei auch schlechte Gerüche bekämpfen.

Je mehr von all diesen Klassikern enthalten ist, desto höher ist die Qualität - daneben gibt es jedoch ebenfalls noch viele andere Stoffe, die ebenso gute Wirkungen erzielen können. Sie sollten nur genau beschrieben sein.

Ansonsten steht dem Versuch nichts im Weg - denn bei aller Skepsis ist die Schulmedizin in einem Punkt ganz sicher: schaden können sie auf keinen Fall. Und wenn Sie wirken, haben Sie möglicherweise deutlich an Lebensqualität gewonnen.

--- Besuchen Sie die Produkt-Website hier! ---


Bekannte FAQ zu diesem Produkt


F: Wie genau funktionieren Nuubu Pflaster?
A: Das Entgiftungspflaster soll schädliche Giftstoffe aus dem Körper entfernen. Dem Anbieter zufolge befindet sich die größte Konzentration solcher Giftstoffe im Fuß. Daher werden sie auch auf den Fuß geklebt, um so gemäß der traditionellen japanischen Medizin die Giftstoffe aus dem Körper zu holen und so den Stoffwechsel zu verbessern, die Durchblutung zu fördern sowie das Wohlbefinden zu steigern.

F: Wie zuverlässig sind Nuubu Pflaster?
A: Dem Anbieter zufolge wurde Nuubu Pflaster von den besten Spezialisten im Bereich der traditionellen japanischen Medizin entwickelt. Die Inhaltsstoffe sollen bereits seit Jahrhunderten verwendet werden. Damit soll das Entgiftungspflaster eine der besten und hochwertigsten Lösungen zur Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper sein.

F: Gibt es wissenschaftliche Beweise für die Wirkung von Nuubu Pflastern?
A: Der Anbieter weist auf seiner Website lediglich darauf hin, dass traditionelle medizinische Systeme von Institutionen wie der WHO gründlich erforscht worden sind und wissenschaftlichen Zeitschriften zufolge auf ein "allgemeines mentales, physisches und spirituelles Gleichgewicht" abzielen.

F: Wie sicher ist die Anwendung von Nuubu Pflastern?
A: Es ist enorm wichtig, dass du dir die Inhaltsstoffe genau ansiehst. Leidest du an Unverträglichkeiten oder an Allergien gegen einen oder mehrere der Inhaltsstoffe, solltest du das Entgiftungspflaster nicht verwenden. Nimmst du Medikamente zu dir, solltest du die Nuubu Pflaster ausschließlich in Absprache mit deinem behandelnden Arzt verwenden.

F: Wie werden Nuubu Pflaster angewendet?
A: Zunächst legst du es auf die Mitte deines Fußes. Dabei achtest du darauf, dass du die weiche Seite aufklebst. Anschließend wiederholst du diesen Vorgang an deinem anderen Fuß oder aber an einer anderen Körperstelle. Nun müssen die Entgiftungspflaster sechs bis acht Stunden auf dem Fuß beziehungsweise der Haut kleben bleiben. Nach Ablauf dieses Zeitraums ziehst du sie von jedem Fuß ab und wäschst dir die Füße.

F: Woran erkenne ich, dass ein Nuubu Pflaster funktioniert?
A: Ob das Entgiftungspflaster funktioniert, erkennst du dem Anbieter zufolge im Anschluss an die Anwendung. Es weist dann eine schwarze Ausflussschicht auf, die aus den entfernten Giftstoffen besteht. Sobald die Toxinkonzentration im Körper abnimmt, sollen auch die Pflaster nicht mehr so viel Ausstoß aufweisen.

F: Muss ich Nuubu Pflaster mehrere Wochen lang anwenden?
A: Wie lang die Anwendung genau andauern soll, kann auch der Anbieter nicht sagen. Er meint, dass du die Entgiftungspflaster so lange verwenden solltest, wie du das Bedürfnis danach hast.

--- Kaufen Sie dieses Produkt jetzt mit einem Sonderrabatt! ---


Externe Quellenhinweise und weiterführende Links


1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5187783/
2. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21953290/

Haftungsausschluss


Dies ist eine Werbung und kein tatsächlicher Nachrichtenartikel, Blog oder Verbraucherschutz-Update. Dieser Beitrag dient nur zu Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Beratung oder ein Angebot zum Kauf dar.

Jeder Kauf, der aufgrund dieses Beitrags getätigt wird, geschieht auf eigene Gefahr. Dieses Produkt ist nicht dazu gedacht, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen oder zu verhindern. Konsultieren Sie vor einem solchen Kauf einen Fachberater/Gesundheitsexperten. Jeder Kauf, der über diesen Link getätigt wird, unterliegt den endgültigen Geschäftsbedingungen der Website, auf der das Produkt verkauft wird. Für den Inhalt dieser Veröffentlichung wird weder direkt noch indirekt eine Verantwortung übernommen. Wenden Sie sich direkt an den Verkäufer des Produkts.

Die auf dieser Seite dargestellte Geschichte und die in der Geschichte dargestellte Person sind keine tatsächlichen Nachrichten. Vielmehr basiert diese Geschichte auf den Ergebnissen, die einige Personen, die diese Produkte verwendet haben, erzielt haben. Die in der Geschichte und in den Kommentaren dargestellten Ergebnisse sind illustrativ und entsprechen möglicherweise nicht den Ergebnissen, die Sie mit diesen Produkten erzielen.

Affiliate Disclaimer


Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links, d. h. das Autoren-Team empfiehlt Produkte und Dienstleistungen, die sie selbst verwendet haben oder gut kennen, und erhalten möglicherweise eine Provision, wenn Sie diese ebenfalls kaufen (ohne zusätzliche Kosten für Sie).

Haftungsausschluss für Testimonials


Die Erfahrungsberichte auf dieser Website stammen von tatsächlichen Nutzern unserer Produkte und/oder Dienstleistungen und wurden uns auf verschiedenen Wegen übermittelt. Sie wurden freiwillig zur Verfügung gestellt und es wurde keine Entschädigung angeboten oder geleistet. Die Ergebnisse sind möglicherweise nicht typisch und können nicht garantiert werden.

Haftungsausschluss für Markenzeichen


Unsere gelegentlichen Verweise auf Namen, Marken, Produkte und Warenzeichen und Logos Dritter sollen in keiner Weise das Bestehen einer Lizenz, Befürwortung, Zugehörigkeit oder irgendeiner Beziehung zwischen uns und diesen jeweiligen Eigentümern Dritter ausdrücken oder implizieren. Vielmehr dient die Verwendung von Namen oder Logos von Drittanbietern lediglich der Veranschaulichung.

Medizinischer Haftungsausschluss


Die hier gemachten Aussagen wurden nicht von der Food and Drug Administration überprüft. Dieses Produkt ist nicht für die Verwendung durch oder den Verkauf an Personen unter 18 Jahren zugelassen. Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie dieses Produkt einnehmen, wenn Sie schwanger sind oder stillen, Medikamente einnehmen oder an einer Krankheit leiden. Wirksamkeits- und Sicherheitsaussagen sind noch nicht von der Food and Drug Administration bewertet worden. Die Food and Drug Administration bewertet nur Lebensmittel und Medikamente. Diese Produkte sind nicht dazu bestimmt, Krankheiten zu diagnostizieren, zu verhindern, zu behandeln oder zu heilen.

Kurz-URL: qmde.de/129096
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Gestern waren wir noch Kinder»: ZDF dreht neue Miniserienächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 27. August 2021
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung