TV-News

Drehschluss für Sky Original «Die Wespe»

von

Schon nach 42 Drehtagen ist Drehschluss für die neue deutsche Sky-Produktion «Die Wespe».

Wie wir schon im Februar diesen Jahres angekündigt haben, bestellte Sky Deutschland die Comedy-Serie «Die Wespe», die sie zusammen mit Gamount produzierten. Nun fiel die letzte Klappe des sechsteiligen Sky Originals nach nur 42 Drehtagen. Inhaltlich dreht sich die Serie um den gefallenen Dart-Profi Eddie Frotzke, der jedoch nicht in der Glanzzeit seines Lebens steckt. Ruhm weg, Geld weg, Frau weg und die körperliche Fitness lässt auch mehr als zu wünschen übrig. Jetzt erfolgt die Quittung: Ziehsohn Kevin hat ihn in der deutschen Rangliste überholt und Manu, Eddies Ehefrau, hat auch langsam die Schnauze voll.

Beim nächsten Turnier platzt dann die Bombe: Eddie wird von Kevin am Dartboard gedemütigt und findet heraus, dass Manu eine Affäre hat. Eddie sieht rot, es kommt zur wilden Verfolgungsjagd, Dartpfeile fliegen durch die Luft - und Eddie kassiert ein lebenslängliches Spielverbot. Schluss. Aus. Ende. Mit Manu, mit Kevin und mit seiner Dart-Karriere. Stattdessen Vertreterjob und Einzug in die Laube seines besten Kumpels Nobbe, 69, seines Zeichens ebenfalls ehemaliger Dart-Profi mit Alkoholproblem. Aber Eddie will zurück ins Leben und in die Karriere finden und beweisen, dass er nicht umsonst «Die Wespe» genannt wird. Leichter gesagt als getan. Bis «Die Wespe» wieder zuverlässig zustechen kann, muss Eddie erst einmal den Weg der Selbsterkenntnis einschlagen und einige Rückschläge überwinden.

Neben Florian Lukas als Eddie Frotzke spielen in weiteren Hauptrollen auch Leonard Scheicher, Ulrich Noethen, Lisa Wagner sowie Sahin Eryilmaz. Jan Berger hatte die Idee und schrieb die Drehbücher der Serie und Kollegin Hermine Huntgeburth war für die Regie verantwortlich. Produzenten sind Andreas Bareiss und Sabine de Mardt, ausführender Produzent seitens Sky ist Quirin Schmidt.

Mehr zum Thema... Die Wespe Gaumont Sky
Kurz-URL: qmde.de/127857
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Lupin» immer noch an der Spitzenächster ArtikelFlorian Schroeder: ‚Jens Spahn ist der illiberalste und gefährlichste Politiker, den wir haben‘
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung