Quotencheck

«Trucker Babes – 400 PS in Frauenhand»

von

Der Fernsehsender Kabel Eins strahlte im Januar, Februar und März die siebte Staffel aus.

Der Sonntag bei Kabel Eins nimmt Fahrt auf. Neben 28 neuen Folgen Episoden seit Januar 2020 von «Trucker Babes – 400 PS in Frauenhand» strahlte der Fernsehsender auch Spin-Offs wie «Bus Babes» aus. Die siebte Staffel startete am Sonntag, den 3. Januar 2021, um 20.15 Uhr. 1,16 Millionen Menschen verfolgten den Auftakt, bei dem Jana in die belgische Provinz Hennegau fuhr. Bei den Umworbenen sicherte man sich einen Marktanteil von schwachen 4,4 Prozent.

Schon sieben Tage später lief es für die Doku-Soap deutlich besser. 1,24 Millionen Fernsehzuschauer schalteten ein, der Marktanteil wuchs von 3,3 auf 3,5 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen stieg das Ergebnis von 0,48 auf 0,64 Millionen Zuschauer, der Zielgruppen-Marktanteil lag bei sehr guten 6,3 Prozent. Mitte Januar holte man 1,21 Millionen Zuschauer. Mit 0,58 Millionen Umworbenen sorgte man für 5,8 Prozent.

Am 31. Januar 2021 erreichte die fünfte Folge der Staffel den vorläufigen Höhepunkt. Lissys Tour durch Italien erzielte 1,30 Millionen Zuschauer, ein Marktanteil von 3,7 Prozent war die Folge. Mit 0,69 Millionen Zusehern ergatterte man 7,1 Prozent. Nur eine Woche später wurden die niedrigsten Werte der Season verbucht. Janas Trip nach Magdeburg wollten nur 1,02 Millionen Zuschauer sehen, der Marktanteil rutschte auf 2,9 Prozent. Bei den Umworbenen sorgte man für 5,0 Prozent. Mit 0,51 Millionen jungen Zuschauern fuhr man das niedrigste Ergebnis der aktuellen Staffel ein.

Mitte Februar verbuchte die achte Folge der siebten «Trucker Babes – 400 PS in Frauenhand»-Staffel den Höhepunkt. 1,34 Millionen Zuschauer waren dabei, der Marktanteil kletterte auf 3,9 Prozent. Mit 0,65 Millionen Zuschauern sorgte man für 6,5 Prozent. Die letzten beiden Episoden bestätigten die hohe Gesamtreichweite mit 1,28 und 1,29 Millionen, jeweils wurden 3,8 Prozent Marktanteil erzielt. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern wurden 5,5 und 6,7 Prozent Marktanteil erzielt.

Die siebte Staffel kam im Durchschnitt auf 1,21 Millionen Zuschauer und 3,5 Prozent, 0,58 Millionen junge Menschen schalteten ein. Der Marktanteil belief sich auf 5,8 Prozent. Runde sechs, die im Herbst lief, erzielte 0,99 Millionen Fernsehzuschauer und drei Prozent. Mit 0,52 Millionen 14- bis 49-Jährigen sorgte man für 5,3 Prozent. Die achtteilige fünfte Staffel, die im Januar und Februar 2020 ausgestrahlt wurde, lockte 1,13 Millionen Menschen vor die Fernsehschirme. Der Marktanteil lag bei 3,3 Prozent, bei den jungen Leuten bei 5,7 Prozent. Bei den Werberelevanten wurden 0,59 Millionen Zuschauer gemessen.

Kurz-URL: qmde.de/125530
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBuchclub: "Die Anfänge von allem" - Jürgen Kaubenächster ArtikelDas Erste nun auch mit «ARD extra: Die Corona-Lage»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung