Sponsored Informerical Article
Joyn-Seriencheck

«jerks.»: Jenseits der Schmerzgrenze

  |  9 Kommentare

Der Streamingdienst Joyn ist die Heimat der Comedy mit Christian Ulmen und Fahri Yardim.

Mit Christian Ulmen und Fahri Yardim hat Joyn eine eigene Serie geschaffen, die schon seit Jahren die Zuschauer begeistert. Das Format jerks. wurde für die Streamingplattform entwickelt und ist eine Serie über die Freundschaft der Schauspieler Ulmen und Yardim. Das Format soll auf Geschichten von Ulmens Leben basieren, allerdings hat er sich nie konkret dazu geäußert. Das ist auch gut so, denn es gibt zahlreiche Momente zum Fremdschämen. Die Szenen liegen schon teilweise an der Grenze des Erträglichen.

„Zwei Freunde auf Reisen jenseits der Schamgrenze“ ist der Slogan von jerks., der die beiden Schauspieler in ihrem fiktiven Leben begleitet. In dieser Welt hat Christian zwei Kinder und ist von seiner Frau getrennt. Die Abende verbringt er mit seiner Freundin Emily (Emily Cox). Fahri versucht dagegen sein Leben in geregelten Bahnen zu halten. Er ist in einer Beziehung mit Pheline (Pheline Roggan), allerdings bringen diverse Missgeschicke das Leben ständig durcheinander.

Die Serie jerks. basiert auf der dänischen Serie «Klown», für die auch der Star-Regisseur Lars von Trier eine Episode schrieb. Das Format besticht mit klassischen Kalauern, feiner Ironie und ehrlicher Gesellschaftskritik. Neben Collien Ulmen-Fernandes, Hendrik Bültzingslöwen, Larissa Rieß, Jasna Fritzi Bauer und Nils Dörgeloh gehören zahlreiche Gaststars zur Serie. Neben den Rappern Kay One und Sido waren auch Axel Springer-Journalist Claus Strunz oder Schauspieler Ralph Herforth dabei. Andreas Bourani war genauso zu Gast wie Maxi Gsttenbauer und Palina Rojinski.

jerks. ist eine Produktion von Talpa Germany und Pyjama Pictures. Bislang sind drei Staffeln mit insgesamt 30 Episoden entstanden. An Weihnachten veröffentlicht Joyn eine Weihnachtsepisode, die als Prequel fungiert. Außerdem ist eine vierte Staffel bestellt worden, die im Sommer 2021 folgen soll. Die Drehbücher schrieb Ulmen zusammen mit Johannes Boss, Murmel Clausen, Janna Nandzik und Johann Buchholz.

Das Format, bei dem Christian Ulmen Regie führte, gewann bereits zahlreiche Preise. jerks. gewann mehrfach den Deutschen Comedypreis, räumte beim Deutschen Fernsehpreis ab und gewann mehrere Tassen beim Quotenmeter-Fernsehpreis. Bei der österreichischen Romy bekam man den „Preis der ROMY Akademie“.

Ulmen war schon in mehreren Kinofilmen wie «Herr Lehmann», «Männerherzen» und «Jerry Cotton» zu sehen, außerdem hatte er schon die ProSieben-Serie «Mein neuer Freund». Mit Nora Tschirner führte er vor 15 Jahren durch «Ulmens Auftrag». Zudem gehört er mit Tschirner zum Weimarer-«Tatort»-Team. Yardim spielt ebenfalls bei der ARD-Krimi-Reihe mit, allerdings an der Seite von Til Schweiger. Der Schauspieler gehörte zum Ensemble von «Keinohrhasen», war in dem Remake von «Vier gegen die Bank» zu sehen und gehörte zur Crew von «Dogs of Berlin».

Das Joyn Original jerks. ist üblicherweise exklusiv bei Joyn PLUS+ verfügbar, nur für kurze Zeit vom 15.12.2020 zum 11.01.2021 gibt es aber jetzt die Staffeln 1 bis 3 kostenlos zum Streamen.

Die neue Doppelfolge zum Auftakt der 4. Staffel gibt es ab dem 23.12.2020 pünktlich zu Weihnachten aber nur bis zum 07.01.2021 kostenlos zum Streamen. Nutzer müssen aber schnell sein, denn danach findet man diese wieder nur im Joyn PLUS+ Bereich.

Kurz-URL: qmde.de/123738
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Temptation Island V.I.P»nächster ArtikelSchade drum: Netflix-Chefs erhalten keine Gehaltserhöhungen
Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
Lucifer
29.12.2020 13:30 Uhr 1
Dann erklärt doch mal bitte, warum Ihr die neue Doppelfolge als Prequel seht...?

Die spielt ca. 9 Monate nach dem Ende der 3. Staffel.

Wäre schön, wenn man besser recherchieren würde,...wenn man sich schon als Fachmagazin die Blöße gibt, die Sendung nicht selbst anzuschauen.
BingWatcher
29.12.2020 15:23 Uhr 2
Mit jerk's geht es mir wie mit Pastewka, nach einer gewissen Zeit bin ich es überdrüssig den Protagonisten dabei zuzuschauen wie Sie auf Grund Ihrer Dämlichkeit mit beiden Füßen von einem Fettnapf in den anderen springen.

Bei Pastewka dauerte es bis zur letzten Staffel, bei jerk's nerven die beiden Trottel jetzt schon nach der Doppelfolge in Staffel4.

Für mich darf eben bei Serien ein bestimmtes Maß an Dummheit nicht überschritten werden.



Ich bin dann mal weg....
BingWatcher
29.12.2020 15:28 Uhr 3
Und an Lucifer :



der Begriff " Prequel" dient hier als Hinweis das die Doppelfolge die Vorgeschichte der im Sommer zu erwartenden 4. Staffel bildet....



Erst denken....dann meckern....
Torsten.Schaub
30.12.2020 06:03 Uhr 4
Mir geht es wie BingWatcher. Es ist teilweise gar nicht Lustig. Vielleicht bin ich aber auch nur zu dämlich um den Humor wirklich zum Lachen zu finden.
Lucifer
30.12.2020 13:58 Uhr 5
@BingWatcher



1. Dann sollte der Autor es so formulieren, dass es klar ist wie es gemeint ist.

2. Selbst wenn es so gemeint war... ist der Begriff hier an dieser Stelle zumindest überflüssig. Ein Prequel ist ja immer noch eine Vorgeschichte, die erst im Nachhinein vor der eigentlichen Geschichte veröffentlich wird. Die Verwendung dieses Begriffes wäre also nur richtig gewesen, wenn diese Spezialfolge nach der kommenden 4. Staffel veröffentlicht werden würde. Ansonsten kann man das Wort Prequel ja zukünftig bei jeder beliebigen Fortsetzung verwenden.
Sentinel2003
31.12.2020 07:05 Uhr 6
Also mir gefällt es sehr gut!! Ich bin 53 und totaler Fan von beiden genauso auch wie von der wunderbaren Emilia Cox!
tommy.sträubchen
31.12.2020 13:31 Uhr 7
Immer dieses gemeckere. Ich hab das Gefühl manche lesen Quotenmeter nur um Fehler oder eventuelle Fehler zu finden. Es ist ein Prequel zur 4 Staffel also eine Vorgeschichte zur 4 Staffel die aber nicht zur dritten Staffel gehört. Kann man doch so stehen lassen. Ich mag Jerks. Ich habe schon Tränen gelacht. Schön das Staffel 4 kommt. Ich geb aber zu diese Serie reizt die Grenze aus. Fans der Serie werden wissen wo nicht schon überall Schei#e war. Im wahrsten Sinne des Wortes. #Pool Bett Katzenklo
Stargamer
01.01.2021 11:41 Uhr 8
Achso wir definieren jetzt also mal feststehende Begriffe um nur damit Quotenmeter hier keinen Fehler gemacht hat...



Hat was von Pippi-Langstrumpf-Syndrom.



Nochmal für die Schönreder: ein Prequel spielt zeitlich vor einer bekannten Geschichte, wird aber nach ihr veröffentlicht.



Das Ding hier ist einfach ein Special was zwischen 2 Staffeln veröffentlicht wird und zeitlich da auch spielt, mehr nicht.



Ansonsten wäre jedes Weihnachtsspecial von Doctor Who ein Prequel der kommenden Staffel, aber dann wäre Quotenmeter inkonsequent, denn so wurden die bisher nie bezeichnet.



Also einfach mal einsehen das hier ein Fehler gemacht wurde und fertig.
tommy.sträubchen
08.01.2021 13:08 Uhr 9
Du hast ja garnicht unrecht...Wollte dich auch nicht angreifen. Mir fällt nur auf das einige ( nicht dich mit einbeziehen , kenne deine Quotenmeter Vergangenheit nicht..Immer nach jedem Komma und Fehlerchen suchen. Hab nur gemeint man kann es halt so stehen lassen aber unter Prequel hab ich bis jetzt auch etwas anderes mir vorgestellt. Bin aber mit der Quotenmeter.de Definition deswegen einverstanden da ich weiß wie es gemeint ist bzw vermut ich mal.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Lauren Alaina tritt wieder vor die Kamera
Im Herbst wird es mit Lauren Alaina und Tyler Hynes romantisch Der Herbst bekommt mit "Roadhouse Romance" nicht nur eine romantische Komödie, sonde... » mehr

Surftipps

Lauren Alaina tritt wieder vor die Kamera
Im Herbst wird es mit Lauren Alaina und Tyler Hynes romantisch Der Herbst bekommt mit "Roadhouse Romance" nicht nur eine romantische Komödie, sonde... » mehr

Werbung