Quotenmeter.FM

Ist «Binge Reloaded» lustig?

von   |  9 Kommentare

Seit einer Woche ist die RedSeven-Produktion bei Amazon verfügbar. Fast wäre sie uns durch die Lappen gegangen.

Seit Anfang Dezember 2020 stellt Amazon Prime Video seinen Kunden die achtteilige «Binge Reloaded»-Staffel zur Verfügung. Der inoffzielle Ableger von «Switch – TV gnadenlos parodiert» und «Switch Reloaded» wird von der ProSieben-Tochter Red Seven produziert. Fabian Riedner und Julian Schlichting fragen sich in dieser Woche, warum die Sendung nicht bei ProSieben läuft.

«Binge Reloaded», so sind sich beide einig, ist fantastisch in die heutige Zeit überführt worden. Die Kostüme, Maske und die Sets sind hervorragend, auch mit den Parodien zu «4 Blocks», «Das Traumschiff», «Die Höhle der Löwen» und «Kitchen Impossible» trifft man den Nerv der Zeit. Allerdings fehlen des Öfteren bei der Produktion die Gags.

Julian Schlichting hat schon fast die gesamte Staffel gesehen und sagt, dass die Episoden immer besser werden. Ob die Zuschauer allerdings sich durch die erste Folge quälen, ist aber eine andere Frage. Fabian Riedner beklagt, dass es kein verbindendendes Element wie einst beim Ur-«Switch» gibt. Statt „Fakten, Fakten, Fakten“ hätte er sich eine Familie auf dem Sofa vorgestellt.



> > > Jetzt anhören: Unser Podcast im Blog < < <

Oder direkt kostenlos über iTunes abonnieren und jede neue Folge automatisch laden!

Kurz-URL: qmde.de/123481
Finde ich...
super
schade
43 %
57 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Tatort – Es lebe der König» nächster ArtikelQuotencheck: «Die Bachelorette»
Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
Neo
11.12.2020 14:04 Uhr 1
Mich wundern ja die schlechten Kritiken auf Amazon. Habe mir auch 2 1/2 Episoden gegeben, fand das alles echt okay, wenn auch nicht brülled komisch. So ähnlich würde es mir mit Switch Reloaded heute wohl auch gehen. Allgemein ist Sketch-Comedy einfach nicht mehr meins.
EPFAN
11.12.2020 14:45 Uhr 2
Also ich finde es einen würdigen Nachfolger von Switch reloaded. Durchweg sind alle Folgen witzig, wenn auch nicht zum Totlachen (war es damals aber auch nicht). Auch ich kann die teils sehr schlechten Bewertungen auf Amazon nicht nachvollziehen insbesondere deren Begründungen. Warum darf man die heute Show nicht parodieren, nur weil es selbst eine Satire Show ist? Außerdem wünschten sich viele die alten Feste der Volksmusik mit Kesslers Silbereisen zurück..Ja, Leute diese Feste in alter Manier gibt es schon lange nicht mehr. Da ist das Traumschiff ein guter Ersatz. Bitte Staffel 2.
Neo
11.12.2020 15:35 Uhr 3

Die heute-show ist gerade im Anchorbereich so unlustig, dass ich die Binge-Parodie sehr willkommen fand. Ansich kann man sich doch wirklich nur die Einspieler und manchen Gag auf den Socialmedia-Kanälen antun. Kein Plan, weshalb das immer so viele Leute im TV schauen.



4 Blocks auf schwäbisch übrigens auch nur konsequent, denn die besiedeln nunmal seit geraumer Zeit die Stadt.
Blue7
11.12.2020 15:40 Uhr 4
Hab mir die ersten 2 Folgen angesehen und es war nicht wirklich lustig. Vorallem diese heute Show Gags, schon der Anblick des Schauspielers nervt neben den Dialogen.
Scotti
12.12.2020 00:22 Uhr 5
Ich hatte alle Folgen innerhalb der ersten Tage geschaut, war aber eher enttäuscht. Positiv ist für mich die Leistung der Darsteller zu nennen, da hab ich nichts auszusetzen. Leider hat man ihnen keine guten Gags geschrieben.



Heute-show war am schlimmsten. An sich waren die Wortwitze passend und auch Kleinigkeiten wie die Darstellung von Welke. Aber einfach die ganze Staffel über in jedes Wort Spahn einbauen, einfallsloser geht es nicht. Wie ein Zirkuspferd, das nur ein Kunststück beherrscht. Der Gagschreiber wollte wohl testen, ob man eine Idee über eine ganze Staffel ausschlachten kann, und hat die spahntastischen Witze in 5 Minuten auf dem Klo geschrieben.



Kommt es mir nur so vor oder waren damals bei Switch nicht so viele Serien dabei? Hier haben halt 4 Blocks, Vikings, The Witcher etc. schon den Großteil ausgemacht und wenn man wie ich keine dieser Serien gesehen hat, hatte man keinen Witz verstanden. Naja, die von Vikings oder 4 Blocks vlt noch zum Teil. Aber Witcher war einfach aggressiv und gewalttätig wenn ich mich recht erinnere und bei Haus des Geldes diese Telefonate hab ich auch nicht verstanden ohne Kontext.



Sowas wie Sommerhaus der Stars oder Der Bachelor find ich eher passend, da versteht man alles, obwohl man es wie ich noch nie gesehen hat, da jeder ne ungefähre Vorstellung hat.
Blue7
12.12.2020 10:23 Uhr 6
Eher die Aufzählung von gefühlt 20 Begrifflichkeiten die auf Spahn reimen. Langweilig und unlustig. Man ist eher tierisch genervt. Sollte ja bei einem Comedyformt genau das Gegenteil sein.



Bei Switch waren es weniger Inhalte, aber mehr Formate schaden eigentlich dem Binge-Watching nicht.

Auch die Nutzung von Elementen wie andere Sprache kam bei mir mit 4 Blöckle gut an, aber wenn man die selbe Szene wie beim Traumschiff wiederverwertet und nur neu vertont was dann nicht mal lustig ist. Naja
AlphaOrange
12.12.2020 15:40 Uhr 7

Die Spahn-Witze an sich sollten halt so unlustig wie möglich sein und so exzessiv wie möglich wiederholt werden. Das ist der durchaus schmerzhafte Witz an der Sache.

Und auch Switch/Binge ist ja nicht gerade ein Unschuldslamm, wenn es darum geht, brachial unlustiges erst durch den Witz der endlosen Wiederholung kultig werden zu lassen.



Klar. Weil es auch einfach viel mehr Sinn ergibt, die Macken realer Personen zu parodieren. Die von fiktiven Figuren stammen ja letztlich bereits aus der Interpretation eines Schauspielers. Dazu kommt, dass die früheren Switch-Inkarnationen ein anderes Zeitalter waren und Serie noch ganz anders aufgefasst wurde.

Das Problem wird wohl vor allem darin liegen, dass der erweiterte Fokus auf Streaming-Dienste zwangsläufig viele Serien in den Fokus stellen muss, denn parodiewürdige Shows und Magazine haben weder Prime noch Netflix.
Neo
12.12.2020 17:58 Uhr 8

Naja, das parodiert eben die Quintessenz der heute-show. Da hat man halt immer eine schlechte Photoshop-Collage eines Politikers, mit popkultureller Referenz, weil man daraus dann eben einen unfassbar "lustigen" Wortwitz machen kann und so baut sich dann der Beitrag auf. Bei einer Barth-Parodie würde man doch auch nicht die zu hohe Frauenwitz-Dichte kritisieren.

Das Level der Unlustigkeit ist so natürlich ähnlich, nur dass es bei Binge Reloaded (logischerweise) gewollt unlustig ist. Kritikwürdiger finde ich eher die Darstellung Welkes. Das hätte man schauspielerisch besser machen können und die Maske fand ich auch nicht so prall.



Judith Willams fand ich im Ganzen nicht wirklich gelungen (da kann ohnehin keiner Kalkofe toppen :D ), dafür hat aber Carsten Maschmeier fast schon Highlight-Charakter. Sehr gut getextet und parodiert. Sido hat man mit seinem Verschwörungsgeschwafel sehr gut getroffen, Moschner ebenfalls, Jenke passte auch ganz gut und sonst sah ich halt zu wenig. Mit den Serienparodien konnte ich nichts anfangen, auch wenn ich zumindest Vikings und The Handmaids Tale sah.
medical_fan
12.12.2020 19:31 Uhr 9
Naja nach den schlechten Amazon Bewertungen sollte man nicht gehen.

Die sind für echte Produkte hilfreich, aber gerade bei Filmen / Serien wo es auch um den eigenen Geschmack geht sollte man sich immer bspw. anhand eines Trailers einen ersten Eindruck verschaffen.



Zu Binge reloaded: Steht Switch Reloaded in Nichts nach, Kostüme sind nach wie vor super und kommen sogar meistens an Original ran.

Und ganz ehrlich: Mit der heute show Verarsche hat man doch den Nagel auf den Kopf getroffen. Die heute show besteht doch genau nur aus dem was verarscht wurde: Woche für Woche die immer gleichen unlustigen Witze in verschiedenen Variationen bringen. Bei Böhmermann Shows doch genau das gleiche, die könnte man ja dann in einer möglichen 2. Staffel auch aufs Korn nehmen.



Gut, ob man jetzt die Spahn Witze in allen 8 Folgen hätten bringen müssen, ist der einzige Kritikpunkt.



Und Dunya Hayalis Selbstverliebtheibt und dem Angeben was sie doch alles so tolles macht ist auch der Hammer. Genauso wie die Parodie in der sie sich mal selber interviewt hat sondern tatsächlich mal nen richtigen Gast hatte, den aber gleich nach wenigen Minuten abwürgte und wieder zu ihrem Lieblingsthema wechselte - sich selbst.



Sind einfach nur schmollende Fans die dann deswegen 1 Stern geben, so wie ich damals der wegen den "Punkt 12" Verarschen in Switch Reloaded auch geschmollt hat, inzwischen kann ich aber drüber lachen. :D



Obwohl die, die heute rumschollen sicher schon wesentlich älter sind als ich damals mit meiner Schmollerei war... :D



EIne Sache noch:

Bei der letzten Parodie wurden immer alte Szenen neu vertont verwurstet, was nen bisschen genervt hat und auch Outtakes haben neben dem Abspann gefehlt :D

Ob das Titellied so passend ist, mag auch dahingestellt sein.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung