US-Quoten

Zum Tod von Comedy-Legende Carl Reiner: «Dick Van Dyke Show» holt sich den Tagessieg

von

Mit der «Dick Van Dyke Show» hat CBS am Freitagabend etwas über dreieinhalb Millionen Zuschauer erreicht.

Carl Reiner ist Anfang der Woche verstorben, CBS hat den Darsteller am Freitag um 20 Uhr mit Wiederholungen seiner Kult-Sitcom «The Dick Van Dyke Show» geehrt. Mit 3,73 Millionen Zuschauern wurde die höchste Reichweite des Abends eingefahren. Bei den Jüngeren lief es mit einem Rating in Höhe von 0,3 Prozent allerdings eher durchwachsen. Wiederaufgüsse von «Magnum P.I.» (3,13 Millionen) sowie «Blue Bloods» (3,44 Millionen) waren auch nicht über diesen Wert hinausgekommen.

Der Zielgruppen-Sieg ging überraschend diesmal nicht an FOX‘ «SmackDown» (0,4 Prozent), sondern an NBCs «Dateline» um 22 Uhr, die 0,5 Prozent erzielte. Auch bei allen Fernsehenden lief es mit einer Sehbeteiligung von 3,08 Millionen gut – wenn man bedenkt, dass «The Wall» und «World of Dance» sich davor bei Zuschauerzahlen unterhalb von drei Millionen bewegt haben.

ABC hielt sich mit «Shark Tank» über Wasser, solide 0,4 Prozent standen für eine ältere Ausgabe der Gründershow zu Buche. 2,77 Millionen Zuseher waren insgesamt an Bord. «20/20» gab danach auf 0,3 Prozent ab.

Kurz-URL: qmde.de/119594
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSara Bendrick sorgt ab August für «Gartenglück»nächster Artikel«Hamilton»: I am not throwing away my shot
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Sebastian Schmitt

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung