Vermischtes

Trauer: Hund des «Sat.1 Frühstücksfernsehens» ist tot

von

Seit über zehn Jahre lang war Lotte Teil der Sat.1-Morgensendung.

Das Team des «Sat.1 Frühstücksfernsehen» trauert um eine ganz besondere „Mitarbeiterin“: Sendungshund Lotte ist verstorben. Die englische Bulldogge war seit 2008 in den meisten der Sendungen dabei. Ihr Herrchen ist der für die Sendung arbeitende Kameramann, den alle immer Stefan nennen.

Moderator Christian Wackert nannte das verstorbene Tier „eine besondere Hündin“, Karin Heinrichs versprach, dass Lotte bei ihr einen besonderen Platz im Herzen bekomme. „Was für eine seltsame Zeit“, begann Promi-Expertin Vanessa Blumhagen ihre Zeilen bei Instagram. „Draußen bricht sich der Frühling seine Bahnen und wir sind gefangen zwischen der Freude darüber und der Angst krank zu werden. Und dann erreicht uns auch noch die Nachricht, dass unsere Lotte gestorben ist. Ich bin unendlich traurig. Lottes Papa Stefan wünsche ich ganz viel Kraft und schicke ihm ganz viel Liebe.“

Vor Lotte hatte das Team der Sendung schon Helga als Studiohund. Ob es in absehbarer Zeit eine Lotte-Nachfolgerin gibt, ist aktuell noch nicht bekannt.

Kurz-URL: qmde.de/116773
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTrauriger Geburtstag: Auch «Verstehen Sie Spaß»-Jubiläum kommt aus leerem Saalnächster ArtikelDie Kritiker: «Unsere wunderbaren Jahre»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika