Quotennews

Sat.1 trotz starker Konkurrenz mit «Ice Age 5» solide

von

Mit «Ice Age – Kollision voraus!» war der Sender der einzige an diesem Abend, der mit einem Spielfilm Erfolg hatte. VOX und RTLZWEI hatten das Nachsehen.

Der fünfte Teil der lustigen Animationsreihe bescherte Sat.1 trotz namhafter Showkonkurrenz an diesem Abend solide Werte. So durfte sich der Unterföhringer Sender immerhin über 8,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen freuen. Ab 20.15 Uhr wollten 750.000 jungen Zuschauer den Spielfilm nicht verpassen. Auch beim Gesamtpublikum waren immerhin nur minimal unterdurchschnittliche 5,4 Prozent drin. Insgesamt sahen 1,74 Millionen Zuschauer «Ice Age – Kollision voraus!». Im Anschluss kam «I, Robot» ebenfalls auf durchschnittliche Werte. Bei den klassisch Umworbenen ging es auf 0,61 Millionen Zuseher und 7,9 Prozent herunter, während sich beim Gesamtpublikum mit 4,8 Prozent ein ähnlicher Rückgang ergab.

Während Sat.1 immerhin in der Zielgruppe auf Senderschnitt kam, hatte VOX schon zu Beginn zu kämpfen. «3 Days To Kill» erzielte nur 6,0 Prozent Marktanteil und erreichte 0,54 Millionen klassisch Umworbene. Insgesamt verfolgten 1,31 Millionen Zuschauer den Actionfilm, woraus sich 4,1 Prozent ergaben. Zu später Stunde generierte die Wiederholung von «96 Hours – Taken» immerhin 4,6 Prozent Gesamtmarktanteil, während die Reichweite nur leicht auf 1,08 Millionen Zuschauer nachließ. So schaffte es die zweite Hollywoodproduktion auch bei den klassisch Umworbenen mit einem Sprung auf 6,6 Prozent fast auf den Senderschnitt. Hier bleiben eine halbe Millionen Zuseher dran.

RTLZWEI tat sich von allen drei am Samstagabend am schwersten. Die französische Kultkomödie « La Boum» brachte es zur besten Sendezeit nur auf 3,6 Prozent Zielgruppen-Marktanteil. Die Reichweite betrug 0,61 Millionen Zuschauer, wovon 0,32 Millionen aus dem werberelevanten Publikum stammten. Der Nachfolger «La Boum II» hielt sich ab 22.30 Uhr bei dieser Reichweite und steigerte sich damit auf überschaubare 4,6 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/114806
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Promi-Darts-WM 2020» schwächer als in den Vorjahrennächster ArtikelDie glorreichen 6: Atemberaubende Amazon-Filme (Teil VI)
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung