Primetime-Check

Montag, 29. Juli 2019

von

Punktete ProSieben mit fünf «The Big Bang Theory»-Folgen? Wie gut lief ein «Bauer sucht Frau»-Special bei RTL?

Das ZDF verzeichnete mit dem «heute-journal» die höchste Reichweite in der Primetime. 4,09 Millionen Menschen schalteten ein, der Marktanteil lag bei 16,2 Prozent. Bei den jungen Menschen wurden acht Prozent Marktanteil gemessen. Der Spielfilm, der um 20.15 Uhr ausgestrahlt wurde, lockte 3,77 Millionen Zuschauer an. Der Marktanteil belief sich auf 14,5 Prozent sowie 5,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Ab 22.15 Uhr unterhielt «Jagd vor Gibralter» noch 1,93 Millionen Zuschauer, der Marktanteil sank auf weiterhin gute 12,4 Prozent. Beim jungen Publikum musste man sich mit 5,5 Prozent Marktanteil zufrieden geben.

Das Erste startete mit dem Spielfilm «Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten» in den Abend. 2,78 Millionen Fernsehzuschauer sahen zu, der Marktanteil lag aber mit 10,7 Prozent nur im mäßigen Bereich. Danach verfolgten 1,89 Millionen Zuseher noch «Exclusiv im Ersten: Staatsgewalt», die Sendung fuhr acht Prozent Marktanteil ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen generierten die zwei Sendungen 7,1 und 6,6 Prozent, die «Tagesthemen» verbuchte ab 22.25 Uhr sogar 9,2 Prozent. 1,97 Millionen Menschen schalteten ein, beim Gesamtpublikum holte man 10,2 Prozent.

«Bauer sucht Frau – Die schönsten Hochzeiten des Jahres» erreichten 2,87 Millionen Zuschauer, jedoch blieb das Format mit 9,1 Prozent in der Zielgruppe auf der Strecke. Mit «Extra» fuhr RTL 2,02 Millionen Zuseher ein, der Marktanteil lag bei 9,8 Prozent. Gleich zwei Mal gab es Til Schweiger in Sat.1 zu sehen: «Keinohrhasen» und «Zweiohrküken» begeisterten 1,02 sowie 0,68 Millionen Zuschauer, bei den Umworbenen sprangen passable bis gute 8,2 und 10,1 Prozent Marktanteil heraus.

Fünf Folgen von «The Big Bang Theory» bescherten ProSieben Gesamtreichweiten zwischen 0,94 und 1,19 Millionen, in der Zielgruppe standen 11,0, 11,9, 9,1, 11,1 und 12,1 Prozent auf dem Papier. Mit der zweiten Folge holte man 0,81 Millionen Zuschauer, was zum Sieg in der Primetime führte. «Mom», das um 21.15 Uhr auf Sendung ging, brachte es auf 0,83 Millionen Zuschauer und war mit 8,3 Prozent das schwächste Stück in der Programmkette.

«Hot oder Schrott» lockte 1,26 Millionen Zuschauer zu VOX, das Format generierte tolle 10,1 Prozent Marktanteil. Die dritte Folge von «Endlich kapiert?!» holte danach 0,65 Millionen Zuschauer und 6,4 Prozent. Zwei Folgen von «F4lkenb3rg» brachten RTL II nur 0,38 und 0,30 Millionen Zuseher, die Marktanteile langen bei den Umworbenen bei 4,0 und 3,1 Prozent. Im Anschluss enttäuschte «Traumfrau gesucht» mit nur 2,6 Prozent Marktanteil.

kabel eins setzte auf die zwei Spielfilme «Beverly Hills Cop 3» und «Judge Dredd», die beide zu überzeugen wussten. 0,88 und 0,69 Millionen Menschen schalteten ein, bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Menschen fuhr man 5,8 und 6,3 Prozent Marktanteil ein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/111076
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFast zweistellig: «Sturm der Liebe» wirbelt bei den Jungen besonders heftignächster ArtikelKein Appetit mehr? «Dinner» weiter mau
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung