Quotencheck

«Ein Käfig voller Helden»

von

Nitro strahlt derzeit am Vorabend die Sitcom aus den 60er Jahren aus. Wie schlägt sich das Format?

Zwischen 1965 und 1971 ließ das amerikanische Network CBS die Serie «Hogan’s Heroes» von Desilu Studios produzieren, die letztendlich in CBS Studios aufgegangen sind. «Ein Käfig voller Helden» hatte 1992 in Sat.1 Premiere, danach folgten jahrelange Reruns bei kabel eins. Inzwischen ist das Format bei Nitro angekommen, wo es werktags zwischen 18.30 und 19.30 Uhr wiederholt wird.

Am Montag, den 26. November 2018, startete bei Nitro die vierte Staffel des Formats. Die zwei Doppelfolgen holten 0,30 sowie 0,33 Millionen Fernsehzuschauer. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauern staubte man jeweils zwei Prozent Marktanteil ab. Einen Tag später kletterten die Reichweiten auf 0,41 sowie 0,47 Millionen, bei den Umworbenen verbesserte sich «Ein Käfig voller Helden» auf 2,8 sowie drei Prozent. Am Mittwoch fuhr man jeweils 3,3 Prozent bei den jungen Zuschauern ein.

Am letzten Tag der Woche musste man einen Dämpfer hinnehmen, denn die Donnerstagsausstrahlung entfiel. Auf dem regulären Rerun-Termin am Nachmittag kam die Serie nur auf jeweils 0,11 Millionen Zuschauer und 2,1 sowie 1,1 Prozent in der Zielgruppe. Am Vorabend schlug sich das Format wieder hervorragend, denn 0,41 sowie 0,44 Millionen Menschen wollten sich die Sitcom nicht entgehen lassen. Die Marktanteile beliefen sich auf starke 3,9 und 3,6 Prozent. Die erste Woche von «Ein Käfig voller Helden» schlug sich mit 0,35 Millionen Zuschauern ab drei Jahren und 2,7 Prozent in der Zielgruppe sehr gut.

In der ersten Dezember-Woche ging es sogar aufwärts. 0,42 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten ein, in der Zielgruppe ging es von 0,16 auf 0,17 Millionen hinauf. Der Marktanteil legte um 0,1 auf 2,8 Prozent zu. Und weil die Serie trotz des hohen Alters immer noch beliebt ist, kam sie in der zweiten Dezember-Woche auf 2,9 Prozent. Die Gesamtreichweite blieb mit 0,42 Millionen Zuschauern allerdings stabil.

Den Höhepunkt der vierten und fünften Staffel verbuchte Nitro in der Woche vor Weihnachten. Im Durchschnitt schalteten 0,46 Millionen Zuschauer ein, bei den Umworbenen wurden 0,20 Millionen Zuschauer ermittelt. Der Marktanteil belief sich auf fabelhafte 3,3 Prozent. Nach dem Fest fielen die Reichweiten auf 0,37 Millionen Zuseher, in der Zielgruppe war das Format mit 2,3 Prozent allerdings noch immer ein Renner. Zwischen Silvester und 3. Januar 2019 setzte Nitro auf die übrigen Episoden der fünften Runde ein, die auf 0,36 Millionen Zuschauer und zwei Prozent Marktanteil kamen.

Im Durchschnitt holte «Ein Käfig voller Helden» 0,40 Millionen Fernsehzuschauer und 1,9 Prozent Marktanteil. Beim jungen Publikum verbuchte die Sitcom aus den 1960ern 0,16 Millionen Umworbene, der Marktanteil lag bei weit überdurchschnittlichen 2,7 Prozent. Für Nitro macht daher eine weitere Ausstrahlung sehr viel Sinn.

Kurz-URL: qmde.de/106556
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Rambo»-Produzent Andrew G. Vajna ist gestorbennächster ArtikelPopcorn und Rollenwechsel: Wann geht es endlich wieder nur um die Filme?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung