Primetime-Check

Sonntag, 25. November 2018

von

Showduell: «The Voice of Germany» gegen «Ninja Warrior Germany» mit einem 4-Nationen-Special. Außerdem bei: Eine Wiederholung von «Kitchen Impossible».

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 51,1%
  • 14-49: 56,6%
Showdreikampf am Sonntagabend – und der Sieger ist: «Ninja Warrior Germany – 4 Nationen Special 2018». Die RTL-Eventshow setzte sich knapp an die Spitze; mit 12,3 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen landete man ein Zehntel oberhalb von «The Voice of Germany». Die Sat.1-Musikshow litt enorm unter der großen Konkurrenz und gab gleich mehrere Prozentpunkte gegenüber der Vorwoche ab. Sie landete bei den 14- bis 49-Jährigen bei 12,2 Prozent. Insgesamt schauten 2,47 Millionen Menschen die Casting-Show, während 2,27 Millionen die Parcours-Show mit Laura Wontorra, Jan Köppen und Frank Buschmann bei RTL wählten.

Dritte Show im Bunde, allerdings als Re-Run gezeigt, war VOX‘ «Kitchen Impossible». 1,46 Millionen Zuschauer verfolgten die Produktion von Endemol Shine Germany, die VOX bis 23.30 Uhr im Programm hatte. In der klassischen Zielgruppe steigerte das Format das Ergebnis auf wunderbare 9,1 Prozent. Tagessieger derweil wurde – wie soll es anders sein – der Krimi im Ersten. Ein neuer «Polizeiruf 110» punktete mit 16,3 Prozent Marktanteil bei den Jungen und 24,4 Prozent insgesamt. Die gemessene Reichweite beim Publikum ab drei Jahren lag bei 8,74 Millionen. Das nachfolgend gezeigte «Anne Will» hielt 4,13 Millionen Menschen (14,5%) bei der Stange.

4,20 Millionen Menschen (11,7%) holte das ZDF mit der 20.15-Uhr-Romanze «Cecelia Ahern: Dich zu leben». Nachfolgend sahen noch 4,18 Millionen Menschen das «heute-journal» am Sonntag. ProSieben setzte zur besten Ausstrahlungszeit auf «Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1». Angesichts von nur 7,6 Prozent Marktanteil kann man hier aber nicht von einem Erfolg sprechen. Große Überraschung: RTL II überholte ProSieben mit «Green Lantern» sogar. Der kleine Münchner Sender räumte acht Prozent der Umworbenen ab und auch insgesamt hatte man die Nase vorn. Hier standen 1,54 Millionen Zuschauern 1,29 Millionen gegenüber.

Neu gestartet ist bei kabel eins eine von Spiegel TV kommende Reportagereihe «Rotlichtreport Deutschland», die zum Debüt mit 3,9 Prozent (14-49) aber sehr ausbaufähige Ergebnisse einfuhr. Sie kam insgesamt auf rund 930.000 Fans.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/105446
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Polizeiruf 110» mit höchster Reichweite seit zweieinhalb Jahrennächster Artikel«The Voice» gehen die Zuschauer aus
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung