US-Quoten

FOX-Comedy «Rel» steigert sich das erste Mal, «Charmed» unter der Millionenmarke

von

Bei FOX ging es erstmals ein wenig bergauf für «Rel». The CW muss sich so langsam Sorgen um sein «Charmed»-Reboot machen, die Reichweite unterschritt nun erstmalig die Millionengrenze.

US-Quotenübersicht

  • NBC: 18,15 Mio. (20%)
  • FOX: 7,51 Mio. (9%)
  • CBS: 7,43 Mio. (3%)
  • ABC: 3,93 Mio. (3%)
  • The CW: 1,08 Mio. (2%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Die FOX-Comedy «Rel» hat den seit der Premiere im September anhaltenden Abwärtstrend erstmals stoppen können: Am Sonntag sahen um 21.30 Uhr 1,64 Millionen Menschen ab zwei Jahren zu – das ist zwar weiterhin keine Traum-Reichweite und kann bei weitem nicht als Erfolg gewertet werden, aber wenigstens kamen binnen Wochenfrist rund 0,20 Millionen Zuschauer dazu. Gestartet war das Format im Fahrwasser der NFL mit 5,49 Millionen Zuschauern, auf dem regulären Sendeplatz kam noch keine einzige Folge über die Zwei-Millionenmarke hinaus. «The Simpsons» profitierten um 20 Uhr vom Football-Vorlauf und generierten tolle sieben Prozent Marktanteil, «Bob’s Burgers» und «Family Guy» verzeichneten danach sechs sowie fünf Prozent.

Der CBS-Freshman «God Friended Me» legte deutlich zu, das Tief von vergangener Woche (6,98 Millionen) ist somit eindeutig überwunden: 7,57 Millionen Amerikaner sahen ab 20 Uhr zu. Aber: Bei den Jüngeren lief es mit drei Prozent Marktanteil weiter zu schwach. Mit exakt sieben Millionen Zuschauern stellte dafür «NCIS: Los Angeles» im Anschluss ein Serien-Tief auf, die Quote stagnierte bei mauen drei Prozent. «Madam Secretary» ereilte danach dasselbe Schicksal: Mit 5,25 Millionen Zuschauern lief es beim Gesamtpublikum so schlecht wie nie, bei den Umworbenen blieb es bei drei Prozent Marktanteil.

Sorgenfalten bei The CW: Die «Charmed»-Neuauflage erreicht inzwischen nicht mal mehr eine Million Zuschauer, die Sehbeteiligung betrug diesmal nur noch 0,95 Millionen. Zudem blieb die Quote bei ein Prozent hängen. «Supergirl» lag um 20 Uhr bei 1,22 Millionen Zusehern, unterbot den Negativrekord der Vorwoche (1,26 Millionen) also noch einmal ein wenig. Der Marktanteil für die Superheldin belief sich auf zwei Prozent.

ABC holte gute Quoten dank der Geburtstagsfeier von Mickey Mouse: «Mickey’s 90th Spectacular» holte zwischen 20 und 22 Uhr schöne fünf Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten – das gewöhnliche Line-Up lief zuletzt wesentlich schlechter. 4,60 Millionen Zuschauer sahen zu. Doch das gute Lead-In half «The Alec Baldwin Show» auch nichts mehr, die Quote sackte nach 22 Uhr auf desaströse ein Prozent und die Reichweite auf 1,51 Millionen.

Kurz-URL: qmde.de/104982
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Walking Dead»-Macher trollen Fans und die Branchenpressenächster Artikel«The Rookie» erhält volle Staffel bei ABC
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung