Quotennews

Champions League: Finale deutlich stärker als 2017

von

Sowohl beim ZDF als auch bei Sky legte das Finalspiel der Champions League klar zu, alleine im ZDF wurde das Spiel zwischen Real Madrid und Liverpool von mehr als neun Millionen Menschen gesehen.

Vergleichswerte Champions-League-Finale

  • 2017: 7,83 Mio. (Turin-Real Madrid)
  • 2016: 8,19 Mio. (Real Madrid-Atlético Madrid)
  • 2015: 9,72 Mio. (Turin-FC Barcelona)
  • 2014: 7,44 Mio. (Real Madrid-Atlético Madrid)
  • 2013: 21,61 Mio. (Dortmund-Bay.München)
Zuschauer ab 3 J. (Free-TV-Ausstrahlungen im ZDF)
Die Königsklasse des Fußballs, die UEFA Champions League, verschwindet ab der kommenden Saison von den Free-TV-Bildschirmen – das ZDF ist dann raus, Sky und DAZN werden dann nur noch übertragen. Das ZDF verliert somit einen echten Quotengaranten, wie nun auch das Finale von Samstag bewies.

Mit Real Madrid und Liverpool standen zwar erneut keine deutschen Mannschaften im Finale der UEFA Champions League, für hohe Quoten samt haushohem Tagessieg sorgte die Begegnung dennoch: 9,63 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen im ZDF zu, das bedeutete ein Plus von 1,8 Millionen und die beste Reichweite für ein CL-Finale seit 2015. Hervorragende 37,9 Prozent Marktanteil gingen damit beim Gesamtpublikum einher. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden tolle 37,5 Prozent Marktanteil gemessen. Die dazugehörige Sehbeteiligung kratzte an der Drei-Millionenmarke, 2,96 Millionen junge Fußballfans waren dabei.

«das aktuelle sportstudio» durfte sich danach wenig überraschend über einen Jahres-Bestwert freuen: 2,79 Millionen Zuschauer blieben am Ball, 16,7 Prozent kamen bei Allen und 12,2 Prozent bei den Jüngeren zustande. Abends punktete das Zweite also mit Sport, tagsüber gelang das mit Randsportarten jedoch nicht: Die Tischtennis-WM verzeichnete ab 15.16 Uhr lediglich 0,34 Millionen Zuschauer, die Zusammenfassung der Kanu-EM erreichte im Anschluss 0,39 Millionen Zuschauer.

Doch zurück zur Champions League: Auch Sky kann mit Blick auf die Zahlen sehr zufrieden sein. 0,76 Millionen Zuschauer verfolgten die Partie bei Sky Sport, im vorherigen Jahr verbuchte das Finale 0,58 Millionen Zuseher. Der diesjährige Marktanteil lag bei tollen 3,0 Prozent, 2,1 Prozent waren es im Vorjahr. Besonders gut lief es bei den Umworbenen, wo bei 0,47 Millionen Zuschauern starke 6,0 Prozent Marktanteil zu Buche standen – eine deutliche Verbesserung zu den 0,33 Millionen und 3,7 Prozent von Juni 2017.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/101247
Finde ich...
super
schade
94 %
6 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Tschernobyl»: Sky und HBO geben Darsteller bekanntnächster ArtikelRankingshows: RTL wird stärkster Fußball-Verfolger, ProSieben floppt
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung