TV-News

Neue Panelshow: BR lässt neues Format im Schrank

von

Der für den 9. Februar geplante Start kann nicht gehalten werden. Ob die Entscheidung etwas mit der Konkurrenz zu tun hat?

Eigentlich wollte der BR am 9. Februar seine neue Panlshow mit Maxi Gsettenbauer starten. Doch das Format, das den Namen «Was ist das denn?»  trägt, bleibt länger im Schrank. Eine BR-Sprecherin nannte „programmplanerische Gründe“ gegenüber der Seite Wunschliste. Weiter ins Detail ging das bayerische Programm nicht. So bleibt es also im dunkeln, wieso Gstettenbauer dem TV-Comeback mit dem Format weiter entgegenfiebern muss. Als wahrscheinliche Variante gilt hier das Gegenprogramm. Wie alle ARD-Sender legt sich der BR relativ früh auf Startdaten fest.

Erst danach wurde klar, dass RTL am 9. Februar eine weitere Ausgabe der erfolgreich gestarteten Trampolin-Show «Big Bounce» (mehr als 22% bei den Jungen ) zeigen wird und ProSieben am 9. Februar den Startschuss für das neue Raab-Projekt «Das Ding des Jahres»  gibt. Noch etwas: Die Gsettenbauer-Show wurde im Kesselhaus in München produziert, dort entstand eine weitere Sendung, die am 9. Februar ihr TV-Debüt feiert: Das neue ProSieben-Projekt «Die Comedy-Show».

Neben Gstettenbauer sind an dem BR-Projekt auch Promis wie Ruth Moschner, Lisa Feller, Ingo Appelt, Chris Boettcher oder Simon Pearce beteiligt. Einen neuen Starttermin gibt es nicht.

Kurz-URL: qmde.de/98703
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Andere Eltern»: TNT Comedy plant noch eine Serienächster ArtikelDer nächste Neue: RTL-Gruppe startet Sender speziell für US-Serien
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung