Primetime-Check

Freitag, 8. Dezember 2017

von

Die «heute-show» übertrumpfte mal wieder sämtliche Abendprogramme der großen Sender. Bei kabel eins startete die dritte Staffel «Navy CIS: New Orleans» recht ordentlich.

Mit 4,25 Millionen Zuschauern und 18,2 Prozent Marktanteil war die «heute-show» im ZDF das beliebteste Programm am Freitagabend. Direkt dahinter platzierten sich zwei weitere Angebote der Mainzer: «Der Kriminalist» und die «SOKO Leipzig» lockten 4,19 und 4,18 Millionen Zuschauer an, was 14,1 und 14,5 Prozent Gesamtmarktanteil zur Folge hatte. Die Zuschauerresonanz bei den Jüngeren stieg im Laufe des Abends stetig an: 0,58 und 0,72 Millionen 14- bis 49-Jährige interessierten sich für die Krimis (6,7 und 8,2 Prozent), 0,98 Millionen schalteten für die «heute-show» ein (12,8 Prozent). «Die Eifelpraxis - Eine Frage des Muts» musste sich dieser Konkurrenz geschlagen geben, überzeugte im Ersten aber noch 3,95 Millionen Zuschauer bzw. 13,4 Prozent der Fernsehenden. Beim jungen Publikum kam die Arztserie auf ordentliche 0,56 Millionen und 6,4 Prozent.

In der werberelevanten Zielgruppe entschied «Die ultimative Chart Show - Die erfolgreichsten Hits des Jahres 2017» das Rennen souverän für sich. Mit 19,1 Prozent Marktanteil und 1,51 Millionen jungen Zuschauern feierte der Jahresrückblick die besten Werte seit Jahren. Damit rangierte die RTL-Show weit vor der Konkurrenz – «Der Knastcoach» war bei ProSieben mit guten zehn Prozent Marktanteil der ärgste „Verfolger“. Insgesamt wollten sich 2,77 Millionen die «Chart Show» nicht entgehen lassen, womit die Sendung ebenfalls eine der höchsten Reichweiten seit Jahren feierte und erstmals seit langem mit 10,9 Prozent wieder über dem Senderschnitt rangierte.

Mit knapp einer Million Zuschauer weniger, 1,75 Millionen (6,1 Prozent), platzierten sich die «Superpets» auf Sat.1 im Primetime-Ranking hinter der «Chart Show». Vor allem in der werberelevanten Zielgruppe versagte die Tiershow mit sieben Prozent Marktanteil, die aus 0,60 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern resultierten. Damit lag «Superpets» auf einem Niveau mit «Robot Overloads» bei RTL II, das mithilfe von 0,58 Millionen Jüngeren auf gute 6,7 Prozent Zielgruppen-Marktanteil kam. Allerdings schalteten insgesamt nur 1,07 Millionen ein (3,7 Prozent), womit die «Superpets» zumindest beim Gesamtpublikum klar überlegen waren. Dazwischen platzierte sich übrigens der bereits erwähnte «Knastcoach», der 1,22 Millionen Zuschauer bzw. 4,3 Prozent der Fernsehenden überzeugte.

Bei kabel eins feierte derweil die dritte Staffel «Navy CIS: New Orleans» ihre Premiere. Der Sender übernimmt die neuen Folgen der Serie von Sat.1, wo der US-Krimi nur maue Quoten einfuhr. Die erste Folge war mit 4,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe zwar kein Überflieger und rangierte auf dem Niveau der Wiederholungen der vergangenen Wochen. Allerdings war man mit 0,91 Millionen Zuschauern erfolgreicher als die Konkurrenz von VOX, wo die neue Folge «Law & Order: Special Victims Units» um 21.15 Uhr nur 3,8 Prozent Marktanteil und insgesamt 0,82 Millionen Zuschauer einfuhr. Die erste Folge des Abends war allerdings erfolgreicher als die kabel eins-Konkurrenz. 0,87 Millionen waren um 20,15 Uhr mit von der Partie, bei den Jüngeren standen 4,5 Prozent zu Buche. «Navy CIS» erzielte zur selben Zeit nur 3,3 Prozent und überzeugte 0,79 Millionen Zuschauer.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/97651
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Wer weiß denn sowas» poliert den Freitagabend aufnächster ArtikelSat.1 probiert’s mit «Klinik am Südring» um 19 Uhr
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Stefan Hempel
RT @AStumptner: Geht schon spannend los! Zverev trifft die Filzkugel perfekt und @Sky_StefanH am Mikrofon immer den richtigen Ton! #SkyTenn?
Thomas Kuhnert
RT @SkySportNewsHD: 22 Jahre nach Becker! Zverev schlägt Federer und steht im Endspiel der ATP-Finals: https://t.co/bFhn1v64JZ Das Finale?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung