» Kino » Kino-News
Kino-News

Quentin Tarantino will den nächsten «Star Trek»-Film verantworten

von

Aus der Kategorie 'Klingt wie ein Aprilscherz, ist aber keiner': J.J. Abrams und Quentin Tarantino tun sich für einen neuen «Star Trek»-Film zusammen.

Tarantinos nächster Film ...

... hört derweil auf den Arbeitstitel «#9» und handelt vom Los Angeles des Jahres 1969. Die Mordserie der Manson-Familie ist eines der Unterthemen des Films, den Sony im Sommer 2019 in die Kinos bringt.
Quentin Tarantinos Filmografie ist frei von Franchises – der ehemalige Videothekar ging bislang seinen eigenen Weg, und selbst wenn er im Laufe seiner Karriere in Interviews durchaus seine Bewunderung für manche Filmreihen zum Ausdruck gebracht hat, hätte wohl niemand damit gerechnet, dass er eines Tages in eine etablierte Kinomarke einsteigt. Schließlich erklärte er unter anderem, dass er nach dem finanziellen Misserfolg von «Grindhouse» diverse Franchise-Auftragsarbeiten angeboten bekam und sich bewusst dagegen entschieden hat. Und wann immer Tarantino der Presse freimütig erzählt, wie er beispielsweise Bond wiederbeleben würde, so klingt es stets nach Traumtänzerei eines redseligen Regisseurs und Autoren, und nie nach ernsthaften Plänen.

Daher wäre es wohl keiner einzigen Seele da draußen zu verübeln, wenn sie die Schlagzeile "Quentin Tarantino will den nächsten «Star Trek»-Film verantworten" für Spinnerei oder Clickbaiting hält. Doch laut 'Deadline Hollywood' ist hier tatsächlich von ernsthaften Plänen die Rede: Wie der US-Branchenblog aus gut informierten Quellen erfahren habe soll, traf sich «Pulp Fiction»-Macher Tarantino mit J.J. Abrams, der weiterhin als Produzent ins «Star Trek»-Filmfranchise involviert ist, um ihm eine Idee für den nächsten Kinofilm in der Sci-Fi-Reihe zu pitchen.

Diese sei wie eine Bombe eingeschlagen, woraufhin Abrams und das hinter den «Star Trek»-Filmen stehende Studio Paramount Pictures eine Autorengruppe versammelt hätten, um Tarantinos Konzept auszuarbeiten. Nun sei die Rede davon, dass Abrams den Film produziert und Tarantino ihn möglicherweise selber inszeniert, sollte aus dem Konzept ein Drehbuch entstehen, mit dem die Beteiligten zufrieden sind. Aus dem Nichts kommt die Kombination aus Tarantino und «Star Trek» übrigens nicht: Tarantino drückte seine Begeisterung für «Star Trek» in der Vergangenheit unter anderem dadurch aus, dass er seinen Zweiteiler «Kill Bill» mit einem Klingonenzitat eröffnete.

Kurz-URL: qmde.de/97555
Finde ich...
super
schade
88 %
12 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDisney Channel kämpft sich mit Prinzen-Ranking vorannächster ArtikelFuss kommentiert Opdenhövels «Big Bounce»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Dirk g. Schlarmann
RT @TommiSchmitt: ?Marco, du musst in fünf Minuten bei Sky sprechen!!? ?Aber ich streiche gerade meine Küche.? ?Du musst!? #KOEFCU #sky?
Aline v. Drateln
Frühstücken wie ein Brite. Mittagessen wie ein Deutscher. Abendessen wie ein Italiener. Dick wie ein Ami. #Globalisierung
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der Sex Pakt»

Zum Heimkinostart der starbesetzten Komödie «Der Sex Pakt» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Potato Music Festival: Country Music bekommt feste Heimat in München
Das Potato Music-Festival findet erstmals im Werksviertel-Mitte in München statt. Mit dem "Potato Music Festival" wird in München eine neue Plattfo... » mehr

Werbung