US-Fernsehen

Amazon angelt sich Orlando Bloom, nimmt Abstand vom Pilot-Season-Modell

von

User können bei Amazon Video künftig seltener mitbestimmen, welche Formate in Serie gehen. Dafür können sich Orlando-Bloom-Fans bald auf eine visuell originelle Fantasyserie mit ihm freuen.

Serienvernarrte, die den Markt genau beobachten, werden es womöglich schon gemerkt haben: In den vergangenen Wochen und Monaten gab Amazon mit immer größerer Schlagzahl bekannt, komplette Staffeln neuer Serien zu ordern. Der Pilot-Season-Prozess, bei dem Amazon zunächst nur eine erste Episode bestellt und dann mehrere Pilotfolgen für kurze Zeit zur Verfügung stellt, so dass die User abstimmen können, welche eine Fortführung verdient haben, ist hingegen immer weiter in den Hintergrund gerückt. Nun geht Roy Price, Vizepräsident der Amazon Studios, auf diese Entwicklung ein.

Wie ihn 'Variety' zitiert, liegt dies nicht an einem Gesinnungswechsel innerhalb von Amazon. Stattdessen sei der zunehmend heißer umkämpfte Serienmarkt daran Schuld – so müsse man mit der Konkurrenz mithalten und bei vielversprechenden Konzepten direkt zuschlagen. Außerdem sei es nötig, regelmäßig neuen Stoff anzubieten – und der Pilotierungsprozess von Amazon führte dazu, dass vom Erwerb einer Idee bis zur ersten, vollständigen Season mitunter zwei Jahre vergingen. Werden Serienprojekte direkt mit einer Staffelorder bedacht, vergingen dagegen nur zwölf bis 18 Monate. Vereinzelte Piloten seien nicht ausgeschlossen, generell ginge die Tendenz aber hin zu "Direct-to-Series"-Bestellungen.

Eine der Serien, die Amazon neulich direkt mit einer ganzen Staffelbestellung segnete, ist «Carnival Row», eine aufwändige Mischung aus Science-Fiction, Gesellschaftskommentar und Fantasy: Die Serie spielt zwar in der Zukunft, jedoch in einem Ort, der wie das London des Viktorianischen Zeitalters anmutet. Dort leben Menschen und mystische Kreaturen, die aus ihrer vom Krieg gepeinigten Welt geflohen sind, friedvoll zusammen – wenn auch nur zähneknirschend, da manche Menschen die Neuankömmlinge kritisch betrachten. Nun fand Amazon auch einen namhaften Hauptdarsteller für dieses Format: «Fluch der Karibik»- und «Herr der Ringe»-Star Orlando Bloom.

Dieser wird einen Polizisten verkörpern, der sich entgegen der Befehle seiner Vorgesetzten in die Ermittlungen rund um den Mord an einer Fee verbeißt. Dieser Ungehorsam hat schwere Konsequenzen für den redlichen Rechtshüter… Die Serie wird gemeinschaftlich von Legendary TV und Amazon Studios produziert. Die Dreharbeiten sollen im Herbst 2018 beginnen, die Veröffentlichung ist für 2019 anvisiert. Die Idee zur Serie stammt von Rene Echevarria («4400 – Die Rückkehrer»), Bloom beteiligt sich als Produzent.

Kurz-URL: qmde.de/95362
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelABCs große Hoffnung «The Good Doctor» kommt zu Sky 1nächster ArtikelFirst Look: «The Mist»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung