Quotennews

«Köln 50667» überflügelt «Berlin – Tag & Nacht»

von

Die jüngere der beiden filmpool-Serien zog am Mittwochvorabend locker an ihrem Mutterformat vorbei. n-tv überzeugte am Vormittag derweil mit seiner London-Berichterstattung.

Bei RTL II überholte erneut «Köln 50667»  sein Mutterformat «Berlin – Tag & Nacht» : Ab 18 Uhr generierte die in der Domstadt spielende filmpool-Produktion sehr gute 3,8 Prozent Marktanteil insgesamt sowie sehr tolle 10,2 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten. Die Hauptstadtgeschichten sanken im Anschluss auf gute 3,4 Prozent Marktanteil und weiterhin weit überdurchschnittliche 8,8 Prozent bei den Umworbenen.

Bei n-tv derweil wurde vormittags im «Breaking News»-Modus intensiv über den Hochhausbrand in London berichtet. Mit dieser Thematik lockte der Nachrichtensender in der Spitze 300.000 Wissbegierige an – diesen Höchstwert erreichte n-tv um 10 Uhr.

Im Mittel holten die Eilmeldungen 5,3 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum, ein ausführliches «News Spezial: Großbrand in London» schnitt mit 3,5 Prozent ebenfalls beachtlich ab. Der Gesamttagesmarktanteil von n-tv lag nicht zuletzt dank dieser Werte bei überaus löblichen 1,8 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/93800
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Mittwoch, 14. Juni 2017nächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «Loving»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung