Quotennews

Bisher stabiles «Lethal Weapon» macht Sat.1 erstmals leichte Sorgen

von

Die Krimiserie erreichte am Montag ihr Staffeltief. Aber auch sonst lief es für den Münchner Sender nicht optimal. Neue Folgen der Vorabend-Formate lagen etwa weit unter der Sendernorm.

«Lethal Weapon»-Facts

  • US-Sender: FOX
  • 1. Staffel: 18 Folgen bestellt
  • Schöpfer: Matt Miller
  • Hauptdarsteller: Damon Wayans, Clayne Crawford, Jordana Brewster, Keesha Sharp u.a.
  • Zuschauerzahlen: zwischen 7,93 Mio. und 6,25 Mio.
Um ehrlich zu sein: An neue US-Serien werden derzeit keine allzu großen Erwartungen mehr geknüpft. Die Reihe von Flops ist quer durch alle Sender recht lang. Sat.1 musste etwa bei «Blindspot» schon zwei Mal die Startzeit nach hinten anpassen, das neue «Criminal Minds: Beyond Borders» will ebenfalls nicht recht zünden. RTL hat schlechte Erfahrungen mit «Shades of Blue» gemacht und auch «The Blacklist» zählt nicht zur Kategorie Hit. Von ProSieben ist gar nicht zu reden, hier reicht die Liste an Flops von «Quantico» bis hin zu «Empire» oder «Limitless».

Insofern lesen sich die Quoten der Sat.1-Montags-Krimiserie «Lethal Weapon» regelrecht schön. Gestartet mit elf Prozent, hielt sich die Serie lange im zweistelligen Bereich bei den klassisch Umworben. Folge 6 kam sogar auf 11,2 Prozent, in den beiden zurückliegenden Wochen wurden jeweils knapp elf Prozent und somit klar überdurchschnittliche Werte bei den 14- bis 49-Jährigen ermittelt.

Diesmal kam die gezeigte Episode zur besten Ausstrahlungszeit nicht an die gewohnten Werte heran. Mit 8,5 Prozent Marktanteil stand sogar das schwächste Ergebnis der bisherigen Staffel zu Buche. 2,03 Millionen Leute ab drei Jahren entschieden sich für den Bällchensender ab 20.15 Uhr. Eine Stunde später, als Sat.1 «Navy CIS: L.A.» zeigte, sah es nicht viel anders aus. Die Reichweite stieg auf 2,12 Millionen, bei den Umworbenen wurden 8,3 Prozent ermittelt. Leichte Besserung stellte sich erst ab 23.10 Uhr ein: Hier kam eine Episode von «Hawaii Five-0» immerhin auf 9,2 Prozent, nachdem eine erste Folge der US-Krimiserie ab 22.15 Uhr auf magere 7,9 Prozent gefallen war.

Sat.1 machte am Montag nicht nur die Primetime Kummer: Auch am Vorabend lief es alles andere als gut: «Auf Streife – Die Spezialisten» landeten bei schlechten 6,8 Prozent, «Die Ruhrpottwache» kam nicht über 6,4 Prozent der 14- bis 49-Jährigen hinaus. Trotz der Osterferien hatte Sat.1 um 18 Uhr eine neue Folge gezeigt, «Die Ruhrpottwache» kam allerdings mit einem aufgewärmten Abenteuer daher.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/92396
Finde ich...
super
schade
50 %
50 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Trödeltrupp Auktionsnacht» gibt weiter nachnächster Artikel«Rach, der Restauranttester»: Bruchlandung zum Finale
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung