Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Die Experten

23. Januar 2017

von   |  4 Kommentare

Warum zeigt DisneyXD kein Zombie-Gemetzel? Was zahlt die DKB für die Handballrechte? Geht «6 Mütter» weiter? Warum schreibt sich der neue Potter-Film falsch? Warum zeigt man nie alle «Süderhof»-Episoden? Björn Sülter beantwortet wieder diese und andere Fragen.

Hadi: Wieso wurde die neunte Episode der DisneyXD-Serie «Gamer’s Guide für so ziemlich alles» noch nicht auf Deutsch ausgestrahlt, während der Rest der ersten Staffel schon ausgestrahlt wurde und die zweite gestartet ist?

Björn Sülter: Bei der neunten Episode der ersten Staffel handelt es sich um "The Psycho Zombie Bloodbath". In dieser bekommen Conor und seine Gang eine seltene Kopie eines der furchteinflößensten Games überhaupt namens '"Zomb-pocalypse" in ihre Hände. Doch nachdem sie das Spiel gespielt haben, müssen sie an ihrer Schule echte Zombies bekämpfen. Die Episode wurde aus inhaltlichen Gründen für den deutschen Markt nicht bearbeitet. Ob sich daran jemals etwas ändert, steht aktuell in den Sternen. Die englische Fassung der Episode kann man sich bei Bedarf zum Beispiel bei Dailymotion anschauen.

Christian: Da es ja keine offiziellen Zahlen hierzu gibt, hätte ich gerne einmal Ihre Expertenmeinung dazu gewusst, wie viel die Deutsche Kreditbank schätzungsweise für die Übertragungsrechte der Handball WM 2017 bezahlt hat.

Björn Sülter: Genaue Zahlen wurden in der Tat nicht veröffentlicht, man geht jedoch davon aus, dass die DKB weniger als eine Million Euro für das ungewöhnliche Sportrechtepaket bezahlen muss. Das Geschäft kam übrigens durch eine spannende Verbindung nach Qatar zustande. Hinter dem Deal steht primär das französische Sportmarketingunternehmen Lagardère Sports, das seit Jahren mit dem DHB und der HBL zusammenarbeitet, wenn es um die Sponsorensuche geht. Der Sport- und Unterhaltungsbereich von Lagardère Sports gehört wiederum zum näheren Bereich von Qatar Sports Investment, einem staatlichen Fonds, der auch via Al Jazeera Sports am qatarischen Pay-TV-Ableger Beln Sports beteiligt ist. Und Beln Sports hält alle internationalen Rechte für die Handball-WM. So einfach ist das manchmal.

Florian: Wird die Show «6 Mütter» auf VOX fortgesetzt? War sie erfolgreich genug?

Björn Sülter: Die Show war ein Kritikererfolg und erhielt auch wohlwollende Kommentare bei vielen Fernsehzuschauern. Was die Quoten angeht, sieht es jedoch etwas anders aus. Die erste Ausgabe kam auf 1,67 Millionen Zuschauer (6,5%) und lag somit bei allen Zuschauern bei 1,3fachem Senderschnitt von VOX. Bei den Umworbenen sah es noch besser aus: 940.000 Zuschauer und 10,2 Prozent sorgten für 1,5fachen Senderschnitt. Die restlichen fünf Episoden konnten diese Ergebnisse jedoch nicht bestätigen. Bei allen sackte die Reichweite 990.000 Zuschauer zum Staffelende ab. Keine der Episoden 2-6 erreichte beim Gesamtpublikum mehr den Senderschnitt - schlimmer noch: Man entfernte sich zunehmend. In der Zielgruppe schafften noch drei Ausgaben den Senderschnitt, zwei - unter anderem die letzte - fielen aber darunter. Eine Fortführung ist aber deswegen noch nicht ausgeschlossen. In unserem Interview mit VOX-Unterhaltungschef Kai Sturm im Dezember zeigte sich dieser sogar vorsichtig optimistisch. Man wird abwarten müssen.

Fynn: Warum wurde das Wort "fantastisch" im Film "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" mit ph geschrieben, anstatt mit f? Das fühlt sich falsch an, auch der Duden empfiehlt die Schreibung mit f.

Björn Sülter: Es ist richtig, dass der Duden die Schreibweise mit f empfiehlt, möglich sind jedoch beide. Man orientierte sich hier schlicht am Titel der deutschen Buchveröffentlichung von 2004, die im Carlsen Verlag erschien. Dabei handelte es sich ja bekanntlich um ein fiktives Schulbuch, dass in den Potter-Filmen Erwähnung fand und auf dem die Idee zur neuen Filmreihe basiert. In der Welt von Harry Potter ist das Nachschlagewerk bereits mehrere Jahrzehnte alt – wäre also zu einem Zeitpunkt erstmals veröffentlicht worden, als die Schreibweise mit ph korrekt gewesen wäre, womit sich die Entscheidung des Carlsen Verlags stimmig erklärt. Das fiktive Schulbuch schrieb Rowling übrigens unter dem Pseudonym Newt Scamander - dieser wurde dann zum Protagonisten der Filmreihe.

Tobias: Wird es die Serie «Neues vom Süderhof» irgendwann auf DVD geben? Inklusive der ersten 13 Folgen, die seit Jahren bei Wiederholungen weggelassen werden?

Björn Sülter: Es ist richtig, dass die ersten dreizehn Episoden, die zwischen 1991 und 1993 entstanden und noch eine ganz andere Besetzung zeigten, seit 2002 nicht mehr ausgestrahlt wurden. Damals war der WDR letzter ausstrahlender Sender. Leider hat der NDR nur die Rechte für die Episoden 14-52 und nutzt diese auch regelmäßig für Wiederholungen. Eine DVD-Veröffentlichung ist aktuell zwar nicht in Sicht, sollte eine kommen, müsste die Rechtefrage aber ohnehin neu beantwortet werden, was eine Prognose deutlich erschwert.

Denis: Wie sieht der Quotenverlauf von «The Affair» in Amerika aus und wird es eine vierte Staffel geben?

Björn Sülter: Eine vierte Staffel wurde von Showtime bereits vor zwei Wochen bestätigt und beauftragt. Der Quotenverlauf zeigt, dass die Serie durchaus konstant abliefert. Zwar waren die Werte in der aktuellen dritten Staffel bisher ein wenig rückläufig, verhinderten jedoch keine Fortführung.

3Sat wiederholt an den kommenden Sonntagen die vierten Staffel von «Downton Abbey». Wird der Sender im Anschluss auch noch die teilweise noch nicht im deutschen Free-TV gezeigten Folgen der fünften und sechsten Staffel ausstrahlen?

Björn Sülter: Das ZDF hat bisher nur vier Staffeln der Serie erworben und momentan läuft ja bei 3sat eben jene vierte Staffel. Über die beiden weiteren Staffeln konnte man mir bei 3sat leider noch keine Auskunft geben, dies hängt auch von den weiteren Planungen des ZDF ab.

Das war es für diese Woche. Bitte senden Sie Ihre Fragen, Anmerkungen und Hinweise über das untere Formular ein.

Kurz-URL: qmde.de/90652
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«xXx3» lässt sich Spitzenposition nicht nehmennächster ArtikelDie Kritiker: «Frau Temme sucht das Glück»
Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
Nr27
23.01.2017 12:41 Uhr 1
Och, komm' schon, ZDF - ihr werdet doch nicht eine Topserie wie "Downton Abbey" kurz vor Schluß einfach abbrechen? Klar, die Quoten waren schwach (was aber auch an den bescheidenen Sendeplätzen lag), aber ihr wollt euch doch positiv von den Privaten abheben, oder nicht? Dann kauft und zeigt gefälligst auch noch die letzten beiden Staffeln! :)



("Mad Men" habt ihr schließlich auch bis zum Ende gezeigt, und da waren die Quoten noch verheerender ...)
medical_fan
23.01.2017 16:21 Uhr 2

Mad Men lief zum Schluss bei ZDFneo um 23:55Uhr.

Also wird auf jeden Fall nicht das ZDF die Serie zeigen entweder ZDFneo 3sat oder arte(ist ja für solch "exotische" Stoffe bekannt)
Nr27
23.01.2017 18:16 Uhr 3
Das ist ja klar, aber die Rechte würde trotzdem das ZDF kaufen (nehme ich mal an).
Traber
23.01.2017 23:23 Uhr 4
Hab mir die wunderbare Serie "Downton Abbey" Staffel 5 und 6 per DVD in der Stadtbücherei ausgeliehen. Geht auch.

Ihre Frage an «Der Experte»

Ihr Name:


Ihre E-Mail-Adresse:


Nachricht:


Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Awards 2019 - Die Gewinner
Die Gewinner der Country Music Association CMA Awards 2019. Am gestrigen Mittwoch, den 13. November 2019, war die Bridgestone Arena in Nashville, T... » mehr

Werbung