Quotennews

Gameshow-Revivals: Im Hauptprogramm inzwischen desolat

von   |  5 Kommentare

Vier Stunden lang zeigt RTL derzeit samstags Folgen der primär für RTLplus produzierten Kult-Gameshows - und fuhr damit in dieser Woche Quoten jenseits von Gut und Böse ein. Die «Shopping Queen» hatte dagegen gut lachen.

Es ist bereits beschlossene Sache, dass alle vier Kult-Gameshows, die in den vergangenen Monaten ihre Rückkehr in abgespeckter Form bei RTLplus gefeiert hatten, um eine zweite Staffel verlängert werden. Ob die Sendergruppe dagegen an dem Konzept, immer samstags auch je zwei Folgen der Formate im Nachmittagsprogramm des Hauptprogramms auszustrahlen, festhalten wird, darf doch arg bezweifelt werden: In dieser Woche beispielsweise sah man damit überhaupt keinen Stich. Schon «Ruck Zuck» versagte ab 13:45 Uhr völlig und kam nicht über 4,1 Prozent des Gesamtpublikums und bestenfalls 6,6 Prozent der Zielgruppe bei maximal 0,63 Millionen Fernsehenden hinaus.

Mit dem «Glücksrad», «Jeopardy» sowie dem «Familienduell» sah es dann bis 17:45 Uhr in keiner Weise besser aus: Die insgesamt sechs weiteren Ausstrahlungen verharrten jeweils bei stabil katastrophalen 3,7 bis 4,4 Prozent des Gesamtpublikums sowie 4,8 bis 6,6 Prozent der umworbenen Zielgruppe, lediglich die Zuschauerzahlen stiegen aufgrund der lukrativeren Sendezeit sukzessive auf zum Ende hin 0,86 Millionen. Zum Vergleich: Im Durchschnitt gelangen die Kölner derzeit auf knapp zehn Prozent des Gesamtpublikums bzw. knapp 13 Prozent der 14- bis 49-Jährigen.

Dass es auch anders geht, offenbarte parallel dazu ein Wiederholungs-Marathon der «Shopping Queen» auf VOX, die nach akzeptablen 6,5 Prozent Zielgruppen-Marktanteil um 13:55 Uhr anschließend auf herausragende 8,7 bis 9,8 Prozent des jungen Publikums gelangte und auch beim Gesamtpublikum mit zumeist gut fünf Prozent bei bis zu 1,25 Millionen den großen Bruder problemlos in die Knie zwang.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/90447
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 7. Januar 2017nächster Artikel«Lokalzeit» punktet in der ersten Woche des neuen Jahres
Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
Kingsdale
08.01.2017 09:46 Uhr 1
Frage mich auch immer wer den Mist noch auf RTL+ schaut. OK, ist Geschmackssache, aber mal ehrlich, das funktioniert heute doch nicht mehr und wer schaut sowas auch abends wenn auf anderen tolle Filme oder Serien laufen.
Blue7
08.01.2017 11:01 Uhr 2
Genug Leute, aber bei RTL ist das so. Die Stammzuschauer hat man vergrault und die Dritte Wiederholung will halt auch nimmer jeder sehen. Verstehe ich voll und ganz
Sentinel2003
08.01.2017 17:08 Uhr 3
RTL macht es sich ja auch mitlerweile am WE sehr einfach....zumindest Sonntags hat der Sender auch jahrelang noch Filme gezeigt!! Jetzt läuft da auch der ganze Mist von Doku - Soaps, den die auch unter der Woche zeigen....ach halt, das zeigen die ja auch am Sonnabend!!
Familie Tschiep
08.01.2017 17:09 Uhr 4
Hätten sie mit einer anderen Programmierung mehr Erfolg? Die Wochen davor waren sie damit recht erfolgreich. Im ZDF lief erfolgreich Biathlon mit außergewöhnlich hohen Quoten.
Sentinel2003
08.01.2017 17:10 Uhr 5
Dit is doch absolute Verarschung des Zuschauers...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Artemis Fowl»

Anlässlich des deutschen Disney+-Starts von «Artemis Fowl» verlost Quotenmeter.de zwei Fanpakete. » mehr


Surftipps

Martin Perkmann, Andreas Cisek & Chris Kaufmann veröffentlichen Song Sterne
Andreas Cisek, Martin Perkmann & Chris Kaufmann veröffentlichen Nachfolgesong "Sterne". Mit "Sterne" erscheint heute der zweite Song aus der gemein... » mehr

Werbung