Quotennews

«Songs für die Ewigkeit», aber Quoten für die Tonne

von   |  3 Kommentare

So löblich die Idee von VOX auch war: Die Zuschauer straften die Sendung ab. Dafür lag der Sender um 17 Uhr vor RTL und Sat.1.

Ob David Bowie, Prince oder Roger Cicero: All diese Sänger sind 2016 verstorben. Kurz vor Ende des Jahres ergriff VOX noch einmal die Möglichkeit, diesen und weiteren Künstlern in einem Special zu gedenken.«Songs für die Ewigkeit – Tribute to…» erreichte allerdings überschaubaren Zuschauerspruch: Auf dem unüblichen Freitags-Sendeplatz holte die Musikshow ab 20.15 Uhr lediglich 0,73 Millionen Zuschauer, was mit 3,5 Prozent bei den Jüngeren einherging. Der Senderschnitt wurde folglich deutlich unterboten. Auch bei allen blieb man angesichts von 2,5 Prozent hinter den Normalwerten zurück.

«Purple Rain – Die Prince-Story» , das ab 23.35 Uhr auf Sendung ging, unterhielt schließlich noch 0,58 Millionen Zuschauer, was für den Kölner Sender mit leicht verbesserten Marktanteilen von 3,5 Prozent bei allen und 5,6 Prozent der 14- bis 49-Jährigen einherging. Wirklich berauschend sind auch diese Quoten aber nicht.

In der Daytime erwies sich unterdessen «Zwischen Tüll und Tränen» als das erfolgreichste Glied, denn die 17-Uhr-Sendung sicherte sich starke 9,2 Prozent der Umworbenen bei 0,89 Millionen Gesamtzuschauern. 0,46 Millionen Umworbene sahen zu – und damit 0,02 Millionen mehr als RTL zugleich mit «Betrugsfälle»  erreichte. Im direkten Gegenprogramm holte die Scripted-Reality für RTL-Verhältnisse schwache 9,3 Prozent. «Verdächtig – Knopf & Team übernehmen»  bei Sat.1 landete mit 8,6 Prozent sogar noch hinter den beiden Sendern. Doch auch bei VOX lief nicht alles ganz nach Plan: Die sonst so starke «Shopping Queen»  erwischte am Freitag mit 7,3 Prozent beispielsweise einen schwächeren Tag.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/90185
Finde ich...
super
schade
65 %
35 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Der kleine Lord» erneut großer Quotenkönignächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 23. Dezember 2016
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
P-Joker
24.12.2016 14:22 Uhr 1
Was ist nur in die Leute gefahren, solch eine Sendung zu ignorieren.
Für meinen Geschmack war das eine der besten Musiksendungen seit langer Zeit!
Nr27
24.12.2016 18:34 Uhr 2
Eine Musiksendung, die in dem Jahr verstorbenen Künstlern gedenkt, dabei aber einen Leonard Cohen vollkommen ignoriert, hat definitiv etwas falsch gemacht ...
P-Joker
24.12.2016 19:59 Uhr 3
Und was, wenn die Sendung kurz vor seinem Tod aufgezeichnet wurde ...?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung