Quotencheck

«Star Wars Rebels»

von

Wie kamen die neuen Folgen der Animationsserie beim Disney Channel an? Konnte man der starken Konkurrenz am Samstagabend standhalten?

«Star Wars: Das Erwachen der Macht» trieb Ende 2015 ca. 8,6 Millionen von Menschen in die Kinos. Von dem Hype, der schon lange vor dem Kinostart losbrach (und auch danach anhielt), möchte auch der Disney Channel zehren. Mit «Star Wars Rebels» befindet sich daher schon seit November 2014 ein Animationsableger der erfolgreichen Science-Fiction-Saga im Programm des Kindersenders. Staffel zwei ist dort in den vergangenen Wochen und Monaten über den Äther gegangen. Je drei bis vier Episoden wurden samstags ab 20.15 Uhr seit Ende März ausgestrahlt - teilweise waren also quotenträchtige Shows wie «DSDS» oder «Schlag den Star» im Gegenprogramm. Wie die Zahlen belegen, machte dies größtenteils nichts aus:

So wurde durchgängig die Ein-Prozent-Hürde bei den 14- bis 49-Jährigen genommen. 1,0 bis 1,6 Prozent standen zum Beispiel am 2. April in der werberelevanten Zielgruppe zu Buche. 100.000 bis 160.000 dieser Altersklasse schauten zu. 180.000 bis 260.000 aller Fernsehenden ab drei Jahren wurden an diesem Abend zur besten Sendezeit beim Disney Channel gezählt. Eine Woche später wurde erneut stets die Ein-Prozent-Marke übersprungen; die Quoten bei den wichtigen Umworbenen beliefen sich auf 1,4, 1,6 und 1,3 Prozent. Die Sehbeteiligung bei den Jungen lag in der Spitze bei 150.000 Zusehern, maximal 300.000 wurden bei allen generiert.

Nach Ablauf der Wochenfrist standen neue Hochs bei den Werberelevanten an. Hervorragende 2,1 Prozent wurden gleich zu Beginn der Primetime ausgewiesen, ehe danach noch tolle 1,6 und 1,7 Prozent verbucht wurden. Auch bei den Älteren lief es angesichts von Ergebnissen in Höhe von 1,0 und 1,1 Prozent sehr erfreulich - davor schwankte die Quote zwischen 0,6 und 1,0 Prozent. Über 300.000 Zusehende ab drei Jahren waren garantiert; bis zu 340.000 waren mit von der Partie. Bis zu 190.000 jüngere Fans saßen vor den TV-Geräten.

Sogar maximal 390.000 Zusehende ab drei Jahren wurden sieben Tage später, am 23. April, registriert. 1,0 bis 1,3 Prozent resultierten daraus bereits am Gesamtmarkt; in der Zielgruppe standen 1,4 bis 1,9 Prozent auf dem Konto. Mit 200.000 jungen Zusehenden stand in dieser Woche zudem die im von uns betrachteten Zeitraum (02.04.-30.04.2016) beste Reichweite an. Auf genau diesem guten Quotenniveau bewegten sich auch die Ausstrahlungen vom 30. April, die erneut 1,4 bis 1,9 Prozent der Werberelevanten nicht verpassen wollten. 230.000 bis 310.000 des Gesamtpublikums war zugegen.

Im Mittel wurden 290.000 Zuschauer ab drei Jahren für die Free-TV-Premieren von «Star Wars Rebels» gezählt, was in exakt einem Prozent Marktanteil mündete. 150.000 waren zwischen 14 und 49 Jahre alt, was im Schnitt solide 1,6 Prozent bedeutete. Da der Samstag gerade im Bereich der Familienunterhaltung oftmals sehr hart umkämpft ist, wird sich der Disney Channel mit diesen Werten sicherlich zufrieden geben können.

Kurz-URL: qmde.de/85646
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«GZSZ»-Jubiläum: Ein etwas anderer Blick auf die Quotennächster ArtikelKein Ende in Sicht: «Um Himmels Willen» bekommt 16. Staffel
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung