US-Quoten

Adele funktioniert auch im Re-Run

von

Weihnachtsspecials und zahlreiche Wiederholungen bevölkerten das US-Programm Mittwoch.

Quotenübersicht

  1. CBS: 5,76 Mio. 4%
  2. NBC: 4,26 Mio., 4%
  3. ABC: 3,33 Mio., 3%
  4. FOX: 1,82 Mio., 2%
  5. CW: 1,02 Mio., 1%
Zuschauer ab zwei Jahren, ZG 18 bis 49 Jahre
Vorweihnachtliche Stimmung auch in Amerika. Das drückt sich bei den großen Sendern programmlich in vielen Specials und Wiederholungen aus. Das von CBS gezeigte «I love Lucy Christmas Special» war die meistgesehene TV-Sendung am Mittwoch: Sie erreichte 7,40 Millionen Leute ab zwei Jahren (5%). Parallel punktete aber auch NBC mit «How the Grinch stole Christmas» mit ebenfalls fünf Prozent bei den Jungen, aber nur 4,92 Millionen Zusehenden insgesamt.

Im weiteren Verlauf des Abends kam CBS mit Wiederholungen von «Hawaii Five-0» und «Criminal Minds» noch auf drei und vier Prozent Marktanteil in der Altersklasse 18 bis 49. 4,89 und fünf Millionen Menschen schalteten ein. NBC holte «How Murray Saved Christmas» ab 20.30 Uhr aus dem Archiv, 3,56 Millionen (3%) schauten zu. Danach wurde es musikalisch bei NBC. Zunächst wiederholte man ein Adele-Konzert aus New York, das auf gute 5,03 Millionen Zuschauer (4%) kam, danach war Michael Buble aus Hollywood zu sehen. Dieser musste sich aber mit zwei Prozent und deutlich schwächeren 3,5 Millionen Fans zufrieden geben.

ABC spulte derweil seine normale Sitcom-Schiene ab. Wiederholungen von «The Middle», «The Goldbergs», «Modern Family» und «black-ish» schlugen sich angesichts von entweder drei oder vier Prozent Marktanteil bei den Jungen mäßig. 4,13, 3,42, 3,84 und 3,27 Millionen Leute sahen bis 22 Uhr zu. In der letzten Primetimestunde am Mittwoch holten alte Folgen von «Fresh off the Boat» und noch eine Runde von «black-ish» drei und gar nur zwei Prozent. Die Reichweiten lagen bei 2,74 und 2,58 Millionen US-Bürgern.

Bei FOX wurde eine alte «Empire»-Geschichte aufgewärmt. Die Hip-Hop-Soap enttäuschte aber mit nur 1,85 Millionen Zuschauern (2%) und stellte somit unter Beweis, dass sie sich ihrer fortlaufenden Handlung wegen nur schlecht wiederholen lässt. «Rosewood» machte es ab 21.00 Uhr aber mit nur noch einem Prozent in der Zielgruppe noch schlechter, insgesamt kam der Krimi auf 1,79 Millionen Zuschauer. Schlechter lief es nur für The CW, das auf «Arrow» und «Supernatural» setzte und je ein Prozent Marktanteil generierte. Die gemessenen Reichweiten lagen bei 1,16 und 0,87 Millionen Zusehern.

Kurz-URL: qmde.de/82814
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotenmeter.FM blickt zurücknächster ArtikelQuotenmeter-de-Top 10: Die meistgelesen Artikel 2015

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung