US-Quoten

Abend zu Ehren von Frank Sinatra nur beim Gesamtpublikum stark

von

In der Zielgruppe fiel der musikalische Abend allerdings durch. Publikumsliebling war am Sonntagabend einmal mehr der Lieblingssport der Amerikaner.

Anmerkung: Durch die Rede an die Nation von US-Präsident Barack Obama, die zwischen 20:00 und 20:16 Uhr am Sonntagabend von den vier großen Networks ausgestrahlt wurde, sind die nachfolgenden Quoten mit Vorsicht zu genießen. Die hier veröffentlichten Overnight Ratings können von den Final Ratings stärker abweichen als üblich.

Quotenübersicht

  1. NBC: 18,72 Millionen (14% 18-49)
  2. FOX: 11,02 Millionen (11% 18-49)
  3. CBS: 9,18 Millionen (3% 18-49)
  4. ABC: 4,19 Millionen (3% 18-49)
Nielsen Media Research
Am kommenden Samstag wäre Frank Sinatra 100 Jahre alt geworden. Zahlreiche Musiker haben den bevorstehenden Geburtstag zum Anlass genommen, zu Ehren des Sängers ein Konzert auf die Beine zu stellen. CBS zeigte am Sonntagabend «Sinatra 100 – An All-Star Grammy Concert». Alicia Keys, John Legend, Adam Levine und viele andere Musiker präsentierten im Rahmen des Konzertes Songs von Frank Sinatra. 8,74 Millionen Amerikaner sahen zu. Allerdings war nur ein Bruchteil der Zuschauer im werberelevanten Alter. Beim jungen Publikum standen lediglich zwei Prozent zu Buche. Im Vorfeld zeigte der Sender eine neue Ausgabe von «60 Minutes», für die sich 9,63 Millionen Zuschauer interessierten. Der Zielgruppenwert lag bei vier Prozent.

NFL Football sorgte bei NBC einmal mehr für tolle Quoten. Das Network zeigte zur besten Sendezeit die Partie der Indianapolis Colts gegen die Pittsburgh Steelers. Mit 16,97 Millionen sportbegeisterten Fans sicherte sich der Sender den Tagessieg. 18 Prozent waren im werberelevanten Alter. Auch die Vorberichte waren gefragt und verbuchten in der Spitze bis zu 8,50 Millionen Zuschauer.

Die Märchenserie «Once Upon a Time» verabschiedete sich am Sonntagabend in eine rund dreimonatige Winterpause. 4,83 Millionen Fans interessierten sich für die neuste Episode. Bei den 18- bis 49-Jährigen kam man auf vier Prozent. Anfang März 2016 kehrt die Märchenserie dann mit der Ausstrahlung der 100. Folge auf die Bildschirme zurück. «Blood & Oil» steht derweil kurz vorm Finale. Die vorletzte Folge generierte im Anschluss an «Once Upon a Time» 3,45 Millionen Zuschauer. Der Zielgruppenwert lag bei mageren drei Prozent. «Quantico» verharrte danach ebenfalls bei drei Prozent sowie insgesamt 3,97 Millionen Fans.

Nachdem FOX den Sonntag der Vorwoche nur mit Wiederholungen bestückte, holten Erstausstrahlungen nun wieder deutlich bessere Quoten. Die neuste Folge der «Simpsons» profitierte in dieser Woche zudem von einer quotenstarken Football-Übertragung am Vorabend, sodass letztlich 8,20 Millionen US-Bürger die neuste Ausgabe der gelben Familie verfolgten. In der Zielgruppe reichte es für sehr gute neun Prozent. «Brooklyn Nine-Nine» verlor im Anschluss an Zuspruch, lag mit sechs Prozent und 4,52 Millionen Fans aber ebenfalls im grünen Bereich. Auch «Family Guy» lief ordentlich und kam auf 3,69 Millionen Zuschauer sowie fünf Prozent. «The Last Man on Earth» bewegte zu späterer Stunde noch 3,40 Millionen Menschen zum Einschalten. Vier Prozent waren im werberelevanten Alter.

Kurz-URL: qmde.de/82467
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNach Zuschauerverlusten: «Deutschland 83»-Macher öffnen Publikumsdialognächster Artikel«A Very Murray Christmas»: Netflix' Feuerzangenbowle

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Charlie Daniels ist tot
Der Country-Sänger Charlie Daniels ist verstorben. Der Country-Sänger Charlie Daniels ist tot. Er erlag am Montag, den 6. Juli 2020, im Alter von 8... » mehr

Werbung