Trailerschau

Jem and the Pixel-Trailerschau

von

Ein Animationsmusical von George Lucas, geschminkte Pop-Rockerinnen, Pixel-Aliens und Fahri Yardim: Dies und mehr in den Trailern der Woche!

«Strange Magic»
Deutscher Start: 25. Juni 2015


Dieses computeranimierte Fantasy-Musical basiert auf einer Story von George Lucas, die wiederum von Shakespeares 'Ein Sommernachtstraum' inspiriert wurde und gehört zu den letzten Lucasfilm-Projekten, die in Angriff genommen wurden, ehe der Disney-Konzern das Studio schluckte. Daraufhin wurde «Strange Magic» ohne Einflussnahme Disneys vollendet. Im Januar dieses Jahres erfolgte die US-Kinoauswertung, die jedoch als Flop verbucht werden musste. Ob es in Deutschland für den Film besser läuft?

«Jem and the Holograms»
Deutscher Start: 25. Dezember 2015


Basierend auf der gleichnamigen Hasbro-Spielzeugmarke und der 80er-Trickserie «Jem» erzählt dieser Film von der jungen Jerrica, die unter dem Künstlernamen Jem eine Rockgruppe anführt – und in ein moralisches Dilemma gerät, als sie entscheiden muss, ob sie alleine unfassbar berühmt werden oder mit ihren Bandkollegen untergehen will. Regie führt Jon Chu, der bereits «G.I. Joe – Die Abrechnung», zwei «Step Up»- und zwei Justin-Bieber-Filme inszenierte.

«Crimson Peak»
Deutscher Start: 15. Oktober 2015


Jahrelang schob Regisseur Guillermo del Toro diese aufwändige Geisterhausgeschichte vor sich her – die erste Skriptfassung entstand 2006 im Fahrwasser von «Pans Labyrinth», woraufhin Finanzprobleme und andere Regiearbeiten del Toro von einer Umsetzung abhielten. Im Frühjahr 2014 fanden die Dreharbeiten mit Tom Hiddleston, Mia Wasikowska, Charlie Hunnam und Jessica Chastain dann endlich statt, seither wird am Schnitt, der Musik und den Effekten getüftelt.

«Minions»
Deutscher Start: 2. Juli 2015


Die heimlichen Stars der «Ich – Einfach unverbesserlich»-Filme erhalten ihren ganz eigenen Film – und der macht im ersten Trailer einen aufwändig produzierten Eindruck. Die Handlung dreht sich um die Suche eines Minion-Trios nach einem neuen, unverbesserlichen Meister. Diese führt sie ins New York der 60er sowie auf eine Schurken-Expo, wo sie auf die diabolische Scarlett Overkill treffen. Diese wird im Original von Sandra Bullock gesprochen.

«Marry Me»
Deutscher Start: 2. Juli 2015


Die Berliner Regisseurin Neelesha Barthel mischt in ihrem Regiedebüt Elemente typisch deutscher Komödien mit archetypischen Bollywood-Aspekten und autobiografischen Zügen. Das nach Verleihaussagen gesellschaftskritische moderne Märchen wartet darüber hinaus mit Steffen Groth, Fahri Yardim und dem ZDF-Publikumsliebling Wolfgang Stumph auf.

«Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste»
Deutscher Start: 24. September 2015


Teil eins sprach im Herbst 2014 in der Bundesrepublik 0,86 Millionen Kinogänger an, weltweit generierte die Jugendbuchverfilmung bei einem Budget von 34 Millionen Dollar immerhin 340,8 Millionen an den Kassen der Lichtspielhäuser. Teil zwei wird, wie schon der erste Film, vom früheren Effektkünstler Wes Ball inszeniert. Ob er dieses Mal noch höhere finanzielle Weihen erreichen wird?

«Pan»
Deutscher Start: 8. Oktober 2015


Jason Fuchs, einer der Autoren des Animationsfilms «Ice Age 4 – Voll verschoben», landete 2013 auf der sogenannten Black List – einer jährlichen Auflistung der besten, noch nicht als Film verwirklichten Drehbücher Hollywoods. Das Projekt, für das ihm diese Ehre zuteil wurde? Eine Vorgeschichte zu J. M. Barries Kinder- und Jugendklassiker «Peter Pan». Warner Bros. zögerte nicht lang und setzte Ende Dezember 2013 die Verfilmung dieses Skripts in Gang, indem das Studio «Anna Karenina»-Regisseur Joe Wright für «Pan» anheuerte. Dieser besetzte «Tron: Legacy»-Hauptdarsteller Garrett Hedlund als jungen Käpt'n Hook, Hugh Jackman als Blackbeard, Rooney Mara als Tiger Lily und Amanda Seyfried als Mary Darling.

«Pixels»
Deutscher Start: 30. Juli 2015


Basierend auf dem 2010 veröffentlichten, gleichnamigen Kurzfilm von Patrick Jean erzählt «Pixels» von einer außergewöhnlichen Alieninvasion: Eine Horde Außerirdischer nimmt die Gestalt von 8bit-Videofiguren an, um in dieser Form die Erde zu attackieren. Der Präsident der Vereinigten Staaten (Kevin James) kennt nur eine Lösung für dieses Problem: Er bittet seinen Jugendfreund Sam (Adam Sandler), ein Team unbezwingbarer Retro-Gamer zusammenzustellen, um die Aliens in die Knie zu zwingen …

Kurz-URL: qmde.de/78377
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelÜberraschung: «Wayward Pines» legt zunächster Artikel«DSDS»-Sieger startet schlecht wie nie in den Charts

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Kris Kristofferson erhält Willie Nelson Lifetime Achievement Award
Kris Kristofferson wird 2019 mit dem Willie Nelson Lifetime Achievement Award ausgezeichnet. Wie die Country Music Association (CMA) bekanntgab, wi... » mehr

Werbung