Primetime-Check

Montag, 9. Februar 2015

von

Wie gefragt war die erste Hälfte des großen ZDF-Zweiteilers «Tod eines Mädchens»? War «Undercover Boss» erfolgreich?

7,18 Millionen Zuschauer verhalfen am Montag dem ersten Part des ZDF-Zweiteilers «Tod eines Mädchens» zu bemerkenswerten 21,1 Prozent Marktanteil sowie zum Tagessieg. Bei den 14- bis 49-Jährigen errang der Film ebenbürtige 10,1 Prozent. Daraufhin generierte das «heute-journal» 17,6 und 9,9 Prozent, ehe ein «ZDF SPORTextra» noch 11,3 und 7,4 Prozent zählte. Die Reichweite belief sich auf 2,59 Millionen Wintersportfreunde. RTL dagegen unterhielt 5,01 Millionen TV-Nutzer mit «Wer wird Millionär?» und 4,03 Millionen mit «Undercover Boss». Dies resultierte in tolle 14,6 und sehr gute 12,6 Prozent Marktanteil bei allen, in der Zielgruppe wurden mäßige 12,3 und solide 14,4 Prozent verbucht. «Extra» folgte mit 13,5 und 16,5 Prozent.

Die Kriminalserie «Detective Laura Diamond» lockte indes 2,58 Millionen Fernsehende zu Sat.1, dies entsprach einer Sehbeteiligung von 7,5 Prozent. «The Mentalist» erzielte anschließend solide 2,52 Millionen und 7,8 Prozent. In der Zielgruppe wurden sehr gute 10,7 und gute 10,0 Prozent verbucht. «Castle» folgte ab 22.15 Uhr mit 2,17 Millionen und 9,4 respektive 11,5 Prozent. Das Erste startete mit «Hart aber fair» in die Primetime, was nur 3,00 Millionen Menschen zum Einschalten bewegte. Ab 21.15 Uhr wurden noch 2,25 Millionen Jecke gemessen, die «Frankfurt: Helau!» sehen wollten. Bei allen wurden schwache 8,8 und 7,3 Prozent gezählt, bei den Jüngeren dagegen magere 5,0 und miese 1,7 Prozent. «Bütt an Bord» erreichte ab 22.30 Uhr insgesamt solide 11,7 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen blieb es mit 1,9 Prozent deprimierend.

Eine Doppelfolge «Die Simpsons» brachte ProSieben ab 20.15 Uhr 1,90 und 2,04 Millionen Zuschauer sowie sehr gute 13,7 und 13,9 Prozent bei den Umworbenen. «The Big Bang Theory» kletterte anschließend auf 2,39 und 2,16 Millionen Sitcomfans sowie auf tolle 16,7 und 17,1 Prozent, ehe «Schulz in the Box» bloß noch für 0,96 Millionen und mäßige 10,2 Prozent gut war. «Die Geissens» unterdessen faszinierten 1,41 Millionen Neugierige, woraufhin «Die Hartmanns» nur noch magere 0,84 Millionen Zuschauer zählten. «Der Trödeltrupp» letztlich kam auf akzeptable 0,86 Millionen. In der Zielgruppe wurden sehr gute 7,4 und magere 4,0 sowie 5,2 Prozent generiert.

VOX hingegen zeigte ab 20.15 Uhr zwei Episoden «Chicago Fire», die 1,40 und 1,47 Millionen Serienfreunde ansprachen. «Motive» legte mit 0,83 Millionen nach. Die Werberelevanten waren zu 7,0, 7,5 und 4,5 Prozent mit dabei. kabel eins schlussendlich zeigte ab 20.15 Uhr Oliver Stones Historienschinken «Alexander», der allerdings nur 0,80 Millionen Filmfreunde für sich erwärmen konnte. Mäßige 2,9 Prozent bei allen und 4,2 Prozent in der Zielgruppe waren der dürftige Lohn dieser Filmausstrahlung.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/76259
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Schulz in the Box» lässt viel zu viel liegennächster ArtikelRTL II: Fehlstart für Großfamilie

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sandra Baumgartner
RT @SophiaFloersch: Aktuelle Zwischeninfo: Das Ärzte-Team arbeitet bewusst langsam, um Risiken zu vermeiden. Der bisherige OP-Verlauf sei g?
Sky Sport Austria
.@SophiaFloersch musste sich am Montag einer stundenlangen OP unterziehen die aktuell noch andauert! #Formula3 https://t.co/7cTnuSP9Y2
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung