Primetime-Check

Samstag, 25. Oktober 2014

von

Welche Quoten holte die Silbereisen-Show «20 Jahre Feste» im Ersten? Und wie viele Menschen wohnten der XXL-Dokumentation auf VOX bei? Dies und mehr im Primetime-Check…

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen siegte wenig überraschend erneut «Das Supertalent» . Die RTL-Show verzeichnete um 20.15 Uhr einen Marktanteil von 24,7 Prozent. Insgesamt sahen dabei 4,92 Millionen Menschen zu, 2,67 Millionen davon waren zwischen 14 und 49 Jahre alt. Das zweitgefragteste Programm bei den Jüngeren wurde ProSiebens «Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt»: 2,04 Millionen Zuschauer ab drei Jahren führten zu 7,2 Prozent insgesamt, 1,67 Millionen 14- bis 49-Jährige zu 16,3 Prozent. Beim Gesamtpublikum führte das ZDF die Quotenliste an. «Ein starkes Team»  fuhr zur besten Sendezeit 6,49 Millionen Zuschauer sowie damit verbundene 20,9 Prozent Marktanteil ein. Auch beim jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 lief es für den Krimi gar nicht so schlecht; 1,12 Millionen führten in dieser Altersgruppe zu ordentlichen 10,3 Prozent. «Ein Fall für zwei»  interessierte anschließend übrigens noch 4,35 Millionen aller Fernsehenden sowie 7,8 Prozent der Jüngeren.

Das Erste musste sich hinter Dieter Bohlen einreihen, denn dort war «20 Jahre Feste – Silbereisen feiert»  nicht über eine absolute Zuschauerzahl von 4,90 Millionen hinausgekommen. Das entsprach dennoch guten 16,7 Prozent Marktanteil. Die 14- bis 49-jährigen Zuschauer waren damit allerdings erwartungsgemäß kaum vorherzulocken: 0,45 Millionen hatten hier gerade mal 4,3 Prozent zur Folge. Der größte Verlierer des Abends hieß Sat.1, das sowohl bei Jung als auch Alt einen wahrlich desaströsen Marktanteil von 2,7 Prozent verkraften musste. Schuld daran war die von Steven Gätjen moderierte «SKL Millionen-Show» . Gerade mal 0,82 Millionen ab drei Jahren sowie 0,29 Millionen Umworbene konnten sich für die als Lotterieshow verpackte Dauerwerbesendung begeistern.

kabel eins erging es wesentlich besser – und das als Sender der vermeintlich zweiten Reihe. Das «Navy CIS»-Doppel (Foto links) brachte dem Privatsender zuerst Zielgruppen-Ergebnisse von ordentlichen 6,0 und 6,5 Prozent ein, ehe «Navy CIS: L.A.»  sogar 7,3 Prozent einheimste. Zwischen 1,21 und 1,46 Millionen schalteten ein. Die drei Episoden von «Warehouse 13»  dagegen kamen bei RTL II nicht über enttäuschende Werte von 5,0, 4,9 und 5,2 Prozent hinaus. Bis zu 0,8 Millionen wurden insgesamt unterhalten. Das «Doku-Event» von VOX entpuppte sich ebenso als Enttäuschung: 1,07 Millionen fanden um 20.15 Uhr zum Kölner Privatsender, 0,44 Millionen waren im werberelevanten Alter. Dies hatte unzureichende 4,1 respektive 4,5 Prozent Marktanteil zur Folge.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/74030
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRaab und «tv total» verpassen das Netznächster ArtikelSchrowange: 'Haben einfach die besseren Leute und die besseren Ideen'

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung