US-Quoten

Newsmagazine siegen am Freitag

von

Selbst als Wiederholungen machten die Magazine eine gute Figur. Erfolgreich schlug sich abermals CWs «Masters of Illusion».

Quotenübersicht

  1. ABC: 4,14 Millionen (4% 18-49)
  2. NBC: 4,83 Millionen (4% 18-49)
  3. CBS: 6,06 Millionen (3% 18-49)
  4. FOX: 2,97 Millionen (4% 18-49)
  5. CW: 1,26 Millionen (2% 18-49)
Nielsen Media Research
Lediglich ein Sender traute sich am Freitagabend an eine Erstausstrahlung: The CW zeigte die Show «Masters of Illusion», die diesmal 1,40 Millionen Zuschauer anlockte. Damit holte man wie in der Vorwoche respektable zwei Prozent Marktanteil beim jungen Publikum. Weniger gut machte es um 21 Uhr die britische Magier-Show «Penn & Teller: Fool Us», die noch ein Prozent und 1,25 Millionen interessierte.

Alle größeren Networks zeigten ausschließlich Wiederholungen; am besten schlug sich hier noch ABC, das um 20 Uhr mit «Wipeout» vorn lag. 3,65 Millionen und vier Prozent verfolgten die Reality. Auf dieselbe Quote kam «Shark Tank» anschließend bei 4,20 Millionen. Sogar fünf Prozent der Werberelevanten sahen um 22 Uhr das Newsmagazin «20/20», das insgesamt auf 3,93 Millionen Zuschauer kam. Es war gleichzeitig die erfolgreichste Sendung am Freitagabend bei den Jüngeren.

NBC war von 21 bis 23 Uhr vor allem beim Gesamtpublikum mit «Dateline» erfolgreich. 5,47 Millionen schalteten ein, aus der Zielgruppe waren es vier Prozent. Zuvor holte die Reality «Running Wild With Bear Grylls» 3,02 Millionen und ebenfalls vier Prozent. Auch FOX kann mit seinen Reruns halbwegs zufrieden sein: Um 20 Uhr erreichte «MasterChef» 2,88 Millionen insgesamt sowie vier Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen, um 21 Uhr «Bones» dann 3,05 Millionen und drei Prozent.

Stark bei den Gesamtzuschauern war einmal mehr CBS, das bereits um 20 Uhr 5,80 Millionen Menschen mit einer «CSI»-Wiederholung vor die Bildschirme bekam. Vier Prozent bei den Werberelevanten wurden gemessen. «Hawaii Five-O» und «Blue Bloods» sahen anschließend 5,83 und 6,54 Millionen; beide Serien kamen auf vier Prozent beim jungen Publikum.

Kurz-URL: qmde.de/72492
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«In Gefahr»: Auftaktwoche macht Lust auf mehrnächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «Madame Mallory und der Duft von Curry»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung