TV-News

ProSieben: Alles Florida, oder wie?

von

Neben Sat.1 wird auch der Sender ProSieben sein Showportfolio stärken und noch mehr auf Joko, Klaas und Palina setzen. Auch von Stefan Raab kommt eine neue Idee.

ProSieben 14/15

Das heißeste Eisen:
...sind die Jungs von Florida TV. Dass ProSieben die Zusammenarbeit mit Joko, Klaas, Oli Schulz und auch Palina Stück für Stück ausbaut, ist folgerichtig. Zum einen kommen deren Sendung bei den vom Sender favorisierten 14- bis 39-Jährigen gut und bei den 14- bis 29-Jährigen noch besser an, zum anderen sind sie auch insgesamt "Talk of the Town". Florida TV steigt somit langsam aber sicher zum ernsthaften Konkurrenten der Comedy-Schmiede Brainpool auf.

Die Enttäuschung:
Die Sitcom-Flut wird bei ProSieben nicht allzu schnell abebben. Obwohl der Sender zuletzt mit neuen Formaten dieser Programmfarbe einige Flops wegstecken musste («The Crazy Ones» ist dabei das jüngste Beispiel), setzt man in der neuen Saison wieder auf US-Ware, die schon im Mutterland nicht zündete. Kaum anzunehmen, dass sich Serien wie «Undateable» nun in Deutschland sehr viel besser anstellen.
Kommentar von Manuel Weis
Es war ein zufriedener ProSiebenSat.1 TV Deutschland Chef, der am Mittwochabend die neuen Programme seiner Sendergruppe für die kommenden Monate vorstellte. Dass Wolfgang Link aus dem Showbereich kommt, vor seiner Zeit in Unterföhring unter anderem auf Produzentenseite für «Deutschland sucht den Superstar» zuständig war, ließ sich aber nicht verheimlichen. Neben Sat.1 wird nämlich auch die roten Sieben ihr Showportfolio deutlich ausbauen. „Am Samstag will ProSieben noch häufiger die erste Adresse für Shows im deutschen Fernsehen sein. Deswegen bauen wir unsere Unterhaltungskompetenz weiter aus: An 20 Samstagen gibt es im zweiten Halbjahr 2014 frische Shows auf ProSieben“, sagte Link und startete somit einen Angriff auf die RTL-Castingriege.

Im Fokus stehen dabei Formate mit Stefan Raab und dem Moderatoren-Duo Joko & Klaas. So werden sie neben ihrem montäglichen «Circus HalliGalli» und weiteren Folgen der Extrem-Show «Duell um die Welt» das neue «Mein bester Feind» präsentieren. Das Format war bisher schon Bestandteil von «Circus HalliGalli». Außerdem verleihen die beiden im Winter in einer Spezial-Ausgabe ihrer Montagsshow den «goldenen Umberto», den wohl zweitwichtigsten Medienpreis, wie ProSieben am Mittwoch in Hamburg scherzte. „Der Grimme-Preis der Straße“, nennt der Münchner Sender die Auszeichnung in einer Medienmitteilung.

Gleich sechs neue Folgen wird es von «Schulz in the Box» geben, Palina Rojinski wird im Sommer ein neues Format namens «offline» testen. All diese Sendungen haben den Produzenten gemeinsam: Florida TV, ein zu Endemol gehörendes Unternehmen. Stefan Raab wird im Sommer wieder neue Folgen von «Schlag den Star» moderieren und in der neuen Saison die 50. Ausgabe von «Schlag den Raab» feiern. Nach einigen TV-Flops in den zurückliegenden Monaten, darunter der Polit-Talk «Absolute Mehrheit» und «Quizboxen», wird auch der selbsternannte König Lustig eine neue Showidee zum neuen ProSieben-Programm beisteuern. Exakte Details blieb der Münchner Sender hierzu aber noch schuldig. Weiterhin Bestandteil sind die großen Raab-Events wie die «Stock Car Crash Challenge» vor 50.000 Zuschauern in der Schalker Fußballarena.

Mit Jochen Schropp hat Wolfgang Link ein neues Gesicht der Sendergruppe für die Präsentation einer neuen Quizidee namens «Himmel oder Hölle» gewinnen können. Link bestätigte auch eine Bild-Vorabmeldung, wonach Stefanie Kloß („Silbermond“) Nena-Nachfolgerin bei «The Voice of Germany» wird. Die Casting-Show startet wieder im Herbst und ist eines von zwei Projekten, das ProSieben gemeinsam mit Sat.1 zeigt. Dazu gehört auch «Got to Dance», dessen zweite Staffel noch besser werden soll als die erste Runde – zumindest wenn man den Aussagen von Wolfgang Link Glauben schenkt.

Eher vorsichtig eingekauft hat ProSieben im Sitcom-Bereich: Nachdem man zuletzt allerlei 1B-Ware (meist mit mäßigem Erfolg) präsentiert hat, stellte der Münchner Sender am Mittwoch in Hamburg drei neue Serien aus diesem Genre vor. Wie erwartet findet auch die vierte CBS-Sitcom von Chuck Lorre, das Format «Mom» ihren Weg zu ProSieben. Von «Ted»- und «Family Guy»-Schöpfer Seth MacFarlane kommt mit «Dads» eine Sitcom, die im Mutterland nicht wirklich zündete und nur eine Staffel umfasst. Kürzlich wurde die Produktion nach nur einer Staffel eingestellt. «Dads» ereilte somit das gleiche Schicksal wie «Undateable», das ebenfalls zum ProSieben Line-Up hinzustößt. Unerwähnt blieb allerdings die Tatsache, dass man das einstige Hitformat «Supernatural» mit Erstausstrahlungen in der tiefen Nacht an die Wand fuhr. Die neuen Folgen laufen fortan bei ProSieben Maxx.

Für den Mittwochabend hält ProSieben nicht nur das Serienfinale von «How I Met Your Mother» bereit, sondern auch eine neue «Under the Dome»-Staffel und die neue Serie von «Desperate Housewives»-Erfinder Marc Cherry. Im Oktober soll «Devious Maids» starten. Die Serie bescherte dem Muttersender Lifetime in Amerika neue Rekorde - Eva Longoria arbeitet dort als Executive Producerin. „In unserer Kernkompetenz US-Fiction sind wir mit starken Blockbustern und neuen US-Serien für die kommende Season sehr gut aufgestellt“, sagt ProSieben-Geschäftsführer Wolfgang Link. Zu den Highlights der Sonntags-Blockbuster gehören in der kommenden Saison «Django Unchained», «The Amazing-Spider Man», «Life of Pi» und «Star Trek: Into Darkness».

Es war ein gutes erstes Halbjahr trotz der Sportevents. Wir haben als Sendergruppe einen Prozentpunkt dazugewonnen, die Kollegen aus Köln haben zwei Prozentpunkte verloren.
ProSiebenSat.1 TV Deutschland-Chef Wolfang Link
Im Frühjahr wird ProSieben – auch aus Mangel an wirklichen Alternativen – die nunmehr zehnte «Germany’s Next Topmodel»-Staffel zeigen. Wolfgang Link freute sich am Mittwoch, dass es inzwischen sogar wohlwollende Kommentare in den Feuilletons zur Sendung geben würde, erwähnte in diesem Zusammenhang aber auch den größten ProSieben-Flop der abgelaufenen Saison, das TV-Experiment «Millionärswahl», dessen Fortsetzung schon nicht mehr zur Debatte stand.

Für Schlagzeilen sorgen wird der Sender dafür am Vorabend mit einem starken «Galileo»-Experiment. Das Magazin verlor zuletzt gegen «Berlin – Tag & Nacht» (RTL II) an Boden und soll Verluste nun mit der ersten Live-Geburt im deutschen Fernsehen wieder wettmachen. Die 25-jährige Sabrina wird von Kameras in ihrer Schwangerschaft begleitet. Darüber hinaus erörtert «Galileo» viele Fragen um das Wunder des Lebens: Was nimmt ein Ungeborenes im Mutterleib wann wahr? Wie reagiert es auf Stimmen? Wann empfindet es Schmerz? Und natürlich auch Fragen wie: Welche Vorhersagen – Größe, Gewicht, Krankheiten – kann ein Arzt bei Untersuchungen während der Schwangerschaft wann treffen?

Kurz-URL: qmde.de/71626
Finde ich...
super
schade
77 %
23 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikelkabel eins ohne große Neuerungen, Sat.1 Gold startet zwei Magazinenächster ArtikelMasken-Dating bei sixx, US-Dramen bei ProSieben Maxx

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung

Heute für Sie im Dienst: Manuel Weis Niklas Spitz

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung