TV-News

ARD will Geiseldrama verfilmen

von

Das Geiseldrama von Gladbeck soll ein Film im Ersten werden. Das sagte Produzentin Regina Ziegler im aktuellen „Spiegel“.

Die Geschichte des Geiseldramas von Gladbeck, bei der TV-Journalisten eine etwas unglückliche Rolle spielten, soll für Das Erste verfilmt werden. Entsprechende Pläne bestätigte Filmproduzentin Regina Ziegler in der neuen Ausgabe des Nachrichtenmagazins Der Spiegel. Zwei Männer hatten 1988 eine Gladbecker Bank überfallen und waren mit Geiseln in ihrem Auto geflüchtet. Auf der Flucht hatten mehrere TV- und Radio-Reporter die Gelegenheit die Geiselnehmer zu interviewen und ernteten dafür harsche Kritik.

Derzeit wurden zwei Journalisten die Ereignisse noch einmal recherchieren und die Ergebnisse dann dem Autor Holger Karsten Schmidt für dessen Drehbuch zur Verfügung stellen. „Wir wollen vor allem zeigen, wie die Medien ihre Distanz aufgegeben haben und zu Akteuren des Dramas geworden sind. Dazu hört man heute einfach Genaueres."

2015 soll der Film im Fernsehen zu sehen sein. Degeto-Redaktionsleiter Sascha Schwingel wollte sich nicht zu einem genaueren Termin äußern.

Kurz-URL: qmde.de/68556
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Super 8» enttäuscht ProSieben nichtnächster ArtikelMehr Sendezeit: Dschungel bis Mitternacht

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Catherine the Great»

Die Historien-Miniserie «Catherine the Great» mit Helen Mirren in der Hauptrolle ist endlich für's Heimkino erhältlich. Wir verlosen mehrere Blu-ray-Sets! » mehr


Surftipps

Rhiannon Giddens mit Francesco Turrisi live in Hamburg
Rhiannon Giddens und Francesco Turrisi bringen kulturelle Vielfalt und facettenreiche Klänge in die Hamburger Fabrik. Die Fabrik öffnet am 4. Dezem... » mehr

Werbung