Quotennews

Kein Überflieger, aber: Neldel punktet mit Sat.1-Film

von

Alexandra Neldel kam mit «Die verbotene Frau» nicht an die Werte der «Wanderhure» heran, bescherte Sat.1 aber gute Reichweiten – man lag unter anderem klar vor RTL.

«Die verbotene Frau»-Staff

  • Produktion: TV60 Film
  • Produzenten: Andreas Bareiss und Sven Burgemeister
  • Regie: Hansjörg Thurn
  • Drehbuch: Carolin Hecht, Martin Kluger und Maureen Herzfeld
  • Kamera: Peter Zeitlinger
  • Drehorte: Marokko und Österreich
Wenn Sat.1 in der Primetime im Gesamtmarkt vor RTL liegt, dann lief für den gebeutelten Bällchensender etwas gut – so auch am Dienstagabend, als die private TV-Station ab 20.15 Uhr «Die verbotene Frau» mit Alexandra Neldel in der Hauptrolle ins Rennen schickte. Die Hauptfigur der «Wanderhure» , dem Sat.1-Megaerfolg, spielte im neuen Dienstagsfilme eine Journalistin, die stets auf der Suche nach dem perfekten Foto ist. Und auch privat läuft alles super, Figur Verena führt eine recht glückliche Beziehung. Doch während der OPEC-Konferenz in Wien lernt sie durch Zufall den geheimnisvollen Araber Khalid (Mido Hamada) kennen. Hals über Kopf verlieben sich die beiden ineinander.

Allerdings währt ihr Glück nicht lange, denn was Verena nicht ahnt: Khalid ist dazu bestimmt, eines Tages als Scheich eines der Vereinigten Arabischen Emirate zu regieren. Traditionen und seine Familie verbieten ihm eine legitime Beziehung mit der Europäerin Verena… Die Romanze bescherte Sat.1 ab 20.15 Uhr durchschnittlich 3,25 Millionen Zuschauer – mehr also als RTL hatte (siehe eigene Meldung). Im Gesamtmarkt generierte der Streifen 10,4 Prozent Marktanteil.

Bei den 14- bis 49-Jährigen war der Spielfilm mit 12,5 Prozent Marktanteil ein Erfolg für Sat.1. Alexandra Neldel holte 1,45 Millionen junge Zuschauer vor die Bildschirme. Das nachfolgende Programm profitierte davon jedoch nicht. «akte 20.13» fiel ab 22.20 Uhr auf schwache 8,5 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen «24 Stunden»  eine Stunde später sogar auf miese 7,5 Prozent.

Freude herrscht hingegen bei sixx – dort macht sich die Verschiebung von «Emily Owens»  auf 23.00 Uhr bezahlt, weil nämlich der Ersatz punktet. Nach 21.10 Uhr zeigt „die Senderin“ nun gleich zwei Episoden der Krankenhausserie «Grey’s Anatomy»: 0,19 und 0,21 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen in dieser Woche zu, die Zielgruppen-Quoten lagen bei 1,5 und starken 2,0 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/67598
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«CSI» schwächelt, auch «Bones» von Bestwerten entferntnächster ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 26. November 2013

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung