Quotennews

«Chart Show» legt zu

von

Mit der vorerst letzten Ausgabe der Musikshow konnte RTL wieder einen halbwegs vernünftigen Wert in der Zielgruppe einfahren. Doch das täuschte nicht darüber hinweg, dass es im Tagesprogramm teilweise erhebliche Schwierigkeiten gab.

Quotenverlauf «Chart Show»

  • 03.08.2013, „Die erfolgreichsten deutschen Alben“: 13,4 %
  • 10.08.2013, „Die erotischsten Musikvideos“: 11,6 %
  • 17.08.2013, „Die erfolgreichsten Sänger des neuen Jahrtausends“: 12,4 %
  • 24.08.2013, „Die erfolgreichsten Sängerinnen des neuen Jahrtausends“: 15,2 %
MA 14-49
Die in den vergangenen drei Wochen gezeigten Erstausstrahlungen der «Ultimativen Chart Show» konnten aus Quotensicht überhaupt nicht überzeugen (siehe Infobox). Die vorerst letzte neue Ausgabe machte diesen Samstag nun aber einen deutlichen Sprung nach oben und erreichte ab 20.15 Uhr im Schnitt 15,2 Prozent des werberelevanten Publikums.

Damit wurde die Show, in der die erfolgreichste Sängerin des neuen Jahrtausends gesucht wurde, zwar erneut nicht Primetime-Sieger, dafür landete man aber zumindest erstmals seit der Jubiläumsshow Anfang Juni (20,7 %) wieder auf einem halbwegs anständigen Marktanteil, mit dem man bei RTL einigermaßen leben dürfte.

Weniger erfreulich waren allerdings die Quoten für die anschließende Wiederholung von «Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden» , denn hierfür standen nach 23.30 Uhr gerade mal noch 12,5 Prozent des jungen Publikums zu Buche. Die absolute Zuschauerzahl krachte von 2,08 Millionen auf 1,31 Millionen.

In der Daytime offenbarten sich ebenfalls einige Schwächen: Die beiden Scripted-Realitys «Betrugsfälle» und «Familien im Brennpunkt» waren nach dem Formel 1-Qualifying nicht über äußerst magere 6,2 sowie 6,7 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen hinaus gekommen, auch «Die Trovatos» und «Die Schulermittler» konnten sich nur mit Mühe über der Zehn-Prozent-Marke halten. Insofern scheint man in Köln schon mit Sicherheit auf die neue Serien-Daytime hinzufiebern, die Mitte September in Kraft treten wird (wir berichteten). Ob die allerdings zu besseren Quoten taugt, wird sich erst noch zeigen müssen...

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/65718
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Super 8» bringt Super-Quotennächster Artikel«Teen Wolf» bleibt so lala, «Dexter» verliert sogar noch

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung