Primetime-Check

Mittwoch, 09. Januar 2008

von
War ProSieben mit seinem «Tornado» erfolgreich? Überzeugte «Criminal Intent» bei VOX? Außerdem: Die Tagesmarktanteile auf einen Blick.

Logo: ZDFDas ZDF war am Mittwochabend Marktführer beim gesamten Publikum dank des zweiten Teils von «Krieg und Frieden». 5,53 Millionen Zuschauer verfolgten das TV-Drama und verwiesen die RTL-Doku «Raus aus den Schulden» auf den zweiten Platz. 4,65 Millionen Menschen verfolgten den neuesten Fall von Schuldnerberater Peter Zwegat, der sich zugleich in der Zielgruppe mit 2,98 Millionen 14- bis 49-Jährigen und 22,4 Prozent Marktanteil den klaren Tagessieg sicherte, nachdem zuvor bereits «Die Super Nanny» auf gute 19,1 Prozent kam.

Einen erfolgreichen Abend gab es auch für die Kollegen vom Ersten, die das Psychodrama «Bloch: Die blaue Stunde» zeigten und damit 4,56 Millionen Zuschauer anlockten. Im Anschluss schlug sich der Polittalk «Hart aber fair» ebenfalls wacker: Mit 3,85 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 14,8 Prozent lief es für Frank Plasberg sogar besser als für Kollegein Anne Will, die sich drei Tage zuvor mit dem gleichen Thema beschäftigte - eine Bestätigung für die gute Arbeit des Plasberg-Teams.




VOX strahlte am Mittwochabend gleich zwei Folgen seiner Krimiserie «Criminal Intent» aus und holte damit jeweils fast drei Millionen Menschen vor die Bildschirme. In der Zielgruppe beliefen sich die Marktanteile beide Male auf 12,3 Prozent, womit man selbst ProSieben auf die Plätze verwies. Die Münchener zeigten den Spielfilm «Tornado - Der Zorn des Himmels» als Wiederholung und erreichten damit immerhin 11,6 Prozent der jungen Zuschauer. Mit 2,59 Millionen Zuschauern und 8,3 Prozent Marktanteil sah es recht überzeugend aus. Damit lag der ProSieben-Film auf dem gleichen Niveau wie die Sat.1-Dokusoap «Die Abzocker», die sich allerdings in der Zielgruppe mit nur 10,4 Prozent Marktanteil schwer tat.

Zuvor versagte bereits die Wissensshow «Clever» mit ähnlich schwachen Zuschauerzahlen. Zufriedenheit hingegen bei RTL II, denn die US-Serie «Heroes» lag mit einem Marktanteil von 9,9 Prozent in der Zielgruppe deutlich im grünen Bereich. kabel eins überzeugte mit dem Spielfilm «Rob Roy» derweil 7,6 Prozent der Werberelevanten sowie 1,52 Millionen Zuschauer - auch das ist als Erfolg zu werten.

Die Tagesmarktanteile
ARD und ZDF teilten sich am Mittwoch mit jeweils 13,5 Prozent Marktanteil den Sieg vor RTL mit 12,2 Prozent. Sat.1 erreichte einen Marktanteil von 10,7 Prozent und landete auf Position vier. Die weiteren Plätze: ProSieben und VOX mit jeweils 6,6 Prozent, RTL II (3,7 Prozent) und kabel eins (3,3 Prozent).

In der Zielgruppe machte RTL mit einem Marktanteil von 16,6 Prozent mit großem Vorsprung das Rennen. ProSieben sicherte sich Platz zwei und kam auf 11,0 Prozent. Damit lag man vor Sat.1 mit mäßigen 10,8 Prozent und VOX mit 9,1 Prozent. Dahinter: ARD (6,9 Prozent), ZDF (6,8 Prozent), RTL II (6,6 Prozent) und kabel eins (5,5 Prozent).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/24563
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Big Brother» & «Heroes» bleiben RTL II-Zugpferdenächster ArtikelSoap-Check: Mittwoch, 09. Januar 2008
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung