Quotennews

«Die Bergretter» können Rekord-Niveau nicht halten

von

Am späten Abend diskutierte Maybrit Illner wieder mit ihren prominenten Gästen. Die Reichweiten blieben – wie zuletzt – sehr gut.

Der Start in die zwölfte «Die Bergretter»-Staffel war für das Zweite Deutsche Fernsehen am vergangenen Donnerstag ein voller Erfolg. 5,70 Millionen Menschen verfolgten die Premiere der neuen Runde, dies war die höchste Reichweite seit dem Jahr 2017. Der Marktanteil lag in der vergangenen Woche bei fantastischen 17,5 Prozent. Mit 0,84 Millionen 14- bis 49-Jährigen sicherte sich die ZDF-Serie fantastische 9,3 Prozent.

Die zweite Episode der Serie, die mit Sebastian Ströbel, Luise Bähr, Ferdinand Seebacher und Michael Pascher besetzt ist, erreichte 5,41 Millionen Zuschauer. Damit konnte das Niveau der Vorwoche nicht gehalten werden, allerdings ist die Reichweite weiterhin spitze. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum betrug bei der Folge „Loslassen“, die von Jens Maria Merz geschrieben und von Steffen Mahnert umgesetzt wurde, 16,5 Prozent. Bei den jungen Zuschauern sicherte sich das ZDF 0,87 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei sehr guten 9,4 Prozent.

Seit dem Corona erstmals großflächig im deutschen Fernsehen besprochen wurde, verbesserten sich auch die Werte von Maybrit Illner und ihrer gleichnamigen Talkshow. Am Donnerstag diskutierte Illner mit Sigmar Gabriel (SPD), Souad Mekhennet (Washington Post), Thomas Gottschalk (Moderator), Peter Altmaier (CDU), Daniela Schwarzer (DGAP) und Claus Kleber (Moderator) zum Thema „Abgang ohne Anstand – wie gefährlich wird Trump noch“ und erreichte 3,37 Millionen Fernsehzuschauer. Der Marktanteil belief sich auf fabelhafte 15,1 Prozent. Bei den jungen Menschen sorgten 0,44 Millionen für einen Marktanteil von 6,9 Prozent. In der vergangenen Woche beschäftigte sich die Talkrunde mit dem Thema Corona-Impfung und erreichte lediglich 2,52 Millionen Zuschauer. In den zwei Wochen zuvor fuhr man 3,05 und 3,34 Millionen Zuschauer ein.

Mehr zum Thema... Die Bergretter TV-Sender ZDF
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/122911
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Lissabon-Krimi» knüpft an Katrin Sass-Reihe nicht annächster ArtikelGünther Jauch verhilft Spendenmarathon zu tollen Werten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jamie O'Hara ist tot
Grammy-Gewinner Jamie O'Hara starb im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Der Songschreiber Jamie O'Hara, dessen bekanntester ... » mehr

Werbung