Köpfe

Channing Dungey als neue Vorsitzende für die Warner Bros. Television Group

von

Sie ersetzt ab 2021 Peter Roth nach 22 Jahren Führung.

Vor etwa zwei Wochen verließ Channing Dungey ihren Posten als Vice President of Originals bei Netflix und wird nun im Jahr 2021 Peter Roth als Vorsitzenden der Warner Bros Television Group ablösen.

WarnerMedia-Gruppenvorsitzender und CEO Ann Sarnoff beteuert die Fähigkeiten von Dungey und inwieweit sie die Produktionen von HBO Max ausbauen wird. Nachdem sie den Posten nach der 22 Jahren starken Führung von Peter Roth übernimmt, sitzt sie auf den passenden Platz der WBTV-Gruppe, um die große Umstrukturierung des Mutterkonzerns WarnerMedia weiterzuführen und damit die Dienstleistungen wieder direkter auf den Konsumenten zugeschnitten werden, wie bereits hunderte Serienabbrüche bei Warner Bros., HBO, und DC Entertainment zeigen.

Die zuvor führende Kraft bei ABC Entertainment Channing Dungey war dort nicht nur für die Entwicklung, das Marketing und das Strukturieren des Primetime Programms zuständig, sondern hegte und pflegte «The Good Doctor» und managte die Rückkehr von «American Idol». Bei Netflix hatte sie Serien wie «House of Cards» an den Kunden gebracht und zog Produktionsdeals ans Land mit Regina King oder Mara Brock Akil und vielen mehr.


Kurz-URL: qmde.de/122080
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNetflix setzt «Away» abnächster Artikel«White Lotus» führt uns in ein Tropenparadies
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jon Pardi und Summer Duncan heiraten
Auch wenn es 2020 wohl keinen richtigen Zeitpunkt zum Heiraten gibt, gaben sich Jon Pardi und Summer Duncan am 21. November das Ja-Wort. Die Hochze... » mehr

Werbung