Quotennews

Enttäuschend: Für «Prodigal Son» geht es weiter bergab

von

Die Sat.1-Crimeschiene am Donnerstag ist nicht mehr stark unterwegs.

Es sollte der inoffizielle «Criminal Minds»-Nachfolger werden: Die über viele Jahre erfolgreich gelaufene US-Serie endete in diesem Sommer auch in Deutschland. Thematisch ähnlich gelagert ist die Produktion «Prodigal Son», die Sat.1 nun seit drei Wochen in Doppelfolgen donnerstags ab 20.15 Uhr im Programm hat. In dieser Woche erreichte sie gerade einmal noch 6,3 sowie 6,1 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen und somit die schlechtesten Ergebnisse seit Deutschland-Start.

In den Wochen zuvor stand immer die Zahl Acht vor dem Komma. Auch die Reichweite war am Donnerstagabend alles andere als berauschend. 1,02 und 0,99 Millionen Menschen ab drei Jahren schauten sich die US-Serie im Abendprogramm des Senders an.

Ab 22.15 Uhr folgten diverse Folgen von «Criminal Minds», die eine klar bessere Figur abgaben. 5,9, 7,9 sowie 8,1 Prozent Marktanteil holte das inzwischen eingestellte Profiler-Format bei den Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/121602
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Donnerstag, 24. September 2020nächster ArtikelImmerhin: «FameMaker» gewinnt 130.000 Zuschauer hinzu
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung