Quotencheck

«Genial daneben»

von

Das Comedy-Quiz mit Hugo Egon Balder steckt schon wieder in einer Krise.

Sat.1-Chef Kaspar Pflüger wird wohl bald «Genial daneben» einstellen müssen. Die Show, die im Frühjahr 2017 reaktiviert wurde, holte mit der ersten Staffel tolle Einschaltquoten. Bis zu 2,58 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten ein, doch die vielen neuen Folgen sorgten für Frust bei den Zuschauern. Osterspecials, Weihnachtsshows, Schlagershows, und um das Fass zum Überlaufen zu bringen, wird am Vorabend «Genial daneben - Das Quiz» ausgestrahlt.

Nachdem Sat.1 im Frühjahr am Sonntagabend noch Teile der fünften Staffel von «Genial daneben» gezeigt wurden, startete am Freitag, den 5. Juni 2020, die Ausstrahlung der sechsten Staffel. Acht neue Folgen wurden im Sat.1-Programm eingeplant, deren Lead-In und Programmslot sich stetig änderte. Der Startschuss für die Ausstrahlung der neuen Folgen erfolgte daher wöchentlich zwischen 22.05 und 22.25 Uhr.

Die erste Ausgabe verzeichnete 1,02 Millionen Zuschauer, nur 0,45 Millionen Zuschauer gehörten zu den 14- bis 49-Jährigen. Angesichts der späten Uhrzeit ist Sat.1-Chef Pflüger weiterhin das Problem, dass das Publikum seiner Formate zu alt ist. Über die Hälfte der Zuschauer sind über 50 Jahre alt, der Marktanteil der Umworbenen lag somit bei unterdurchschnittlichen 5,9 Prozent.

Mit der zweiten Folge verringerte sich die Gesamtreichweite auf 0,80 Millionen Zuschauer, die Reichweite bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauern lag bei 0,34 Millionen. Mit 5,4 Prozent Marktanteil wurde das zweitschlechteste Ergebnis der aktuellen Staffel eingefahren. Etwas besser lief es am 19. Juni, denn dann wurden 6,0 Prozent Marktanteil ermittelt.

Am letzten Juni-Freitag erreichte die Show 0,96 Millionen Zuschauer, in der Zielgruppe wurden 0,41 Millionen Umworbene gemessen. Der Marktanteil lag bei 7,4 Prozent, aber sieben Tage später fuhr man nur noch 6,3 Prozent Marktanteil ein. Die zwei Folgen vom 10. sowie 17. Juli erzielten 7,9 und 7,5 Prozent.

Den Vogel schoss allerdings das Staffelfinale vom 24. Juli 2020 ab. Obwohl das Konkurrenzprogramm äußerst bescheiden war, und in Deutschland nach wie vor Clubs und Bars geschlossen sind, interessierten sich lediglich 0,76 Millionen Zuschauer für eine neue Folge. Die Reichweite bei den jungen Menschen betrug 0,26 Millionen Zuschauer, das entsprach grausigen 4,8 Prozent Marktanteil.

Die acht neuen «Genial daneben»-Folgen erzielten 0,92 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, der Marktanteil lag bei 4,2 Prozent. Es schalteten lediglich 0,39 Millionen Umworbene ein, sodass ein schlechter Marktanteil von 6,4 Prozent eingefahren wurde. Vielleicht sollte sich Sat.1 endlich mal einen Ruck geben, die alten Klassiker aussortieren und ein attraktives Programm für junge Menschen unterhalb der 50-Jahre-Grenze machen.

Kurz-URL: qmde.de/120169
Finde ich...
super
schade
15 %
85 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The King of Staten Island» - Selbstfindung eines Losers nächster ArtikelDie Börse als Hollywood-Thema – Es gibt viele erfolgreiche Beispiele
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps

CMA Awards 2020 - Die Nominierten
Die Country Music Association hat die Nominierten für die CMA Awards 2020 bekanntgegeben. Dieses Jahr ist alles etwas anders und das trifft auch au... » mehr

Werbung