Kino-News

Kino kompakt: Dave Franco, M. Night Shyamalan und Marty McFly

von

Ein Vanilla-Ice-Biopic, ein geheimnisvolles neues Projekt und die Rückkehr einer sehr beliebten Trilogie.

Dave Franco wird zu Vanilla Ice


Nach Freddie Mercury und Elton John wird ein weiterer Musiker mit einem Biopic versehen: Der Rapper Vanilla Ice. Der 90er-Jahre-Superstar, der kürzlich in die Schlagzeilen geriet, weil er zwischenzeitlich plante, entgegen sämtlicher Corona-Warnungen in Texas ein Konzert geben zu wollen, wird laut 'Insider' filmisch verewigt. Der Arbeitstitel des Vanilla-Ice-Kinofilms lautet «To the Extreme», in Anlehnung an Vanilla Ices Hit-Album, von dem 15 Millionen Kopien verkauft wurden. In der Hauptrolle wurde Dave Franco («Bad Neighbors») besetzt. Das Drehbuch stammt von Chris Goodwin und Phillip Van, tonal wird sich der Film laut Franco an «The Disaster Artist» orientieren, die Dramödie rund um den grottigen Regisseur Tommy Wiseau.

Und das ist nicht das einzige kommende Projekt für Dave Franco: Während des Corona-Lockdowns verfasste Franco gemeinsam mit «Glow»-Star Alison Brie das Drehbuch für eine "anspruchsvolle Romantikkomödie", das er in naher Zukunft umsetzen möchte.

M. Night Shyamalan heuert Gael García Bernal an


Der «Mozart in the Jungle»- und «Babel»-Star Gael García Bernal schließt sich dem kontinuierlich wachsenden Cast von M. Night Shyamalans kommendem Film an. Das noch nicht offiziell betitelte Projekt des «The Sixth Sense»- und «Split»-Regisseurs schnappte sich zuvor schon Eliza Scanlen («Little Women»), Thomasin McKenzie («Jojo Rabbit»), Aaron Pierre («Krypton», Alex Wolff («Hereditary»), Vicky Krieps («Das Boot»), Abbey Lee («The Neon Demon»), Nikki Amuka-Bird («Das Omen») und Ken Leung («Lost»). Inhaltliche Details hält Shyamalan unter Verschluss. Der Kinostart ist für Sommer 2021 geplant.

«Zurück in die Zukunft», zurück ins Kino


Ab dem 30. Juli 2020 ist es so weit: Die «Zurück in die Zukunft»-Trilogie kommt praktisch flächendeckend zurück in die deutschen Lichtspielhäuser. Die erfolgreichen Science-Fiction-Filmkomödien erzählen von den Zeitreisen des Jugendlichen Marty McFly und seines Freundes Dr. Emmett L. "Doc" Brown, die mit Hilfe eines DeLorean zwischen den Jahren 1885 und 2015 reisen. Tickets werden in sämtlichen teilnehmenden CinemaxX-Kinos der Aktion zu einem vergünstigten Preis verkauft.

In folgenden Spielstätten wird die Trilogie wieder aufgeführt: Augsburg (auch OV), Berlin (auch OV), Bielefeld (auch OV), Bremen (auch OV), Dresden, Essen (auch OV), Freiburg (auch OV), Göttingen (auch OV), Halle (auch OV), Hamm (auch OV), Hannover (auch OV), Heilbronn (auch OV), Hamburg Dammtor (auch OV), Hamburg Wandsbek (auch OV), Kiel (auch OV), Krefeld, Magdeburg (auch OV), Mülheim (auch OV), München (auch OV), Offenbach, Oldenburg (auch OV), Regensburg (auch OV), Stuttgart SI-Centrum (auch OV), Sindelfingen (auch OV), Trier(auch OV), Wolfsburg (auch OV), Wuppertal (auch OV), Würzburg (auch OV).

Und das sind die Spieltage:

«Zurück in die Zukunft»: 30.7., 31.07., 01.08., 03.8. englische OV
«Zurück in die Zukunft 2»: 06.08., 07.08., 08.08., 10.08. englische OV
«Zurück in die Zukunft 3»: 13.08., 14.08., 15.08., 17.08. englische OV

Kurz-URL: qmde.de/120132
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelStärkste «CSI»-Quote des Jahres lässt Nitro auftrumpfennächster ArtikelDie Kritiker: «Alles Fleisch ist Gras»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Artemis Fowl»

Anlässlich des deutschen Disney+-Starts von «Artemis Fowl» verlost Quotenmeter.de zwei Fanpakete. » mehr


Surftipps

Martin Perkmann, Andreas Cisek & Chris Kaufmann veröffentlichen Song Sterne
Andreas Cisek, Martin Perkmann & Chris Kaufmann veröffentlichen Nachfolgesong "Sterne". Mit "Sterne" erscheint heute der zweite Song aus der gemein... » mehr

Werbung