Köpfe

Klargestellt: BR-Intendant Ulrich Wilhelm hört auf

von

Seine Amtszeit wird demnach nach zehn Jahren enden.

Es war eines der spannenden Themen der vergangenen Wochen innerhalb der ARD: Macht er weiter oder nicht? Nun hat sich der Intendant des Bayerischen Rundfunks, Ulrich Wilhelm, klar positioniert. Er wird nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stehen. „Zehn Jahre voller spannender Herausforderungen waren eine gute Zeit, mich mit all meiner Energie dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk und dem BR zu verschreiben – eine Zeit, die mir sehr viel Freude bereitet hat“, sagte Wilhelm nach, wie er betonte, „reiflicher Überlegung.“

„Ich habe zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des BR vieles auf den Weg bringen, umsetzen und die Transformation des BR zu einem trimedialen Medienhaus mitgestalten dürfen. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich bin überzeugt, dass im Februar nächsten Jahres der richtige Zeitpunkt ist, das Haus zu übergeben“, so Wilhelm. Ein neuer Intendant wird nun Anfang 2021 gewählt, bis dahin muss eine Findungskommission geeignete Kandidaten finden.

„Es steht für mich außer Frage, dass der BR dann eine erstrangige Persönlichkeit als Intendantin oder Intendant haben wird“, sagte Wilhelm, der auch bekannt ist, weil er vor seiner Zeit beim BR als Regierungssprecher arbeitete. Wilhelm wird im kommenden Jahr 60 Jahre alt.

Kurz-URL: qmde.de/119756
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDFkultur: Dr. Thomas Bellut zieht positive Zwischenbilanznächster ArtikelPhilip Grabow: 'Gerade bei Digitalkampagnen trennt sich die Spreu vom Weizen'
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung