Primetime-Check

Donnerstag, 9. Juli 2020

von   |  1 Kommentar

Tiefes Sommerloch im Fernsehen. Wieder waren zahlreiche Reruns zu sehen. Frische Ware hatten Sat.1 mit US-Krimiserien, Kabel Eins mit Factual und ProSieben mit einem Kuppelformat zu bieten.

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 52,9%
  • 14-49: 58,5%
Wiederholungen gegen Erstausstrahlungen: Wie schlugen sich die First Runs am Donnerstag im deutschen Fernsehen? Sat.1 etwa setzte zur besten Sendezeit auf die NBC-Serie «Lincoln Rhyme» und ließ dann eine neue «FBI»-Folge (von CBS) folgen. Bei den klassisch Umworbenen kam der Bällchensender auf 10,0 Prozent ab 20.15 Uhr, auf 8,8 Prozent eine Stunde später. Die Gesamtreichweiten beliefen sich auf 1,67 und 1,79 Millionen.

ProSieben hingegen punktete ab 20.15 Uhr mit dem Finale der Kuppelshow «Beauty and the Nerd» - der Münchner Sender füllte mit dem Stoff sogar über vier Sendestunden. Zunächst lief die letzte reguläre Folge, die mit elf Prozent bei den Jungen ein gutes Bild abgab. Danach war ab kurz nach halb elf eine Wiedersehensshow zu sehen. 10,5 Prozent Marktanteil wurden eingefahren. Gesamt erreichte die Sommershow 1,08 und 0,66 Millionen Seher.

Urlaubsbetrügern auf der Spur war Kabel eins am Donnerstag ab 20.15 Uhr. Peter Giesel präsentierte eine weitere «Achtung Abzocke»-Ausgabe. Starke siebeneinhalb Prozent Marktanteil bei den Umworbenen wurden gemessen. 1,08 Millionen Menschen sahen zu – ProSieben lag insgesamt also gleichauf mit Kabel Eins. Direkt nach der zweistündigen Sendung kam ein neues «K1 Magazin» noch auf 8,2 Prozent – der Abend lief also rund. Das kann man von RTL nicht unbedingt behaupten. In der klassischen Primetime gab es nur Wiederholungen. «Der Lehrer», der gesamt 1,14 und 1,09 Millionen Seher erreichte, lieferte bei den Umworbenen zehn sowie 9,1 Prozent Marktanteil. Auf 8,3 Prozent kam im Anschluss «Doctor’s Diary».

Schwächer als üblich schnitt VOX ab. Der Kölner Sender hielt den Hollywood-Film «Pitch Perfect» bereit; mit 6,8 Prozent Marktanteil bei den jungen Leuten holte dieser aber ein niedrigeres Ergebnis als Filme in den Wochen zuvor. 0,79 Millionen Leute schalteten ein. RTLZWEI derweil hatte bekanntlich seine «Frauentausch»-Reruns aus- und «Hartes Deutschland» eingewechselt. Die Reportage generierte ab 20.15 Uhr viel bessere 6,2 Prozent in der Zielgruppe. Insgesamt lag die Reichweite bei im Schnitt 730.000.

Und die Öffentlich-Rechtlichen? Auch hier liefen Wiederholungen. 4,27 Millionen Menschen sahen die «Bozen-Krimi»-Folge „Falsches Spiel“. Der 90-Minüter räumte mit 15,5 Prozent insgesamt ab, bei den jungen Leuten sah es mit 7,4 Prozent wunderbar aus. Auf 10,2 und 4,5 Prozent in den jeweiligen Gruppen fielen die Ergebnisse während der nachfolgenden «Monitor»-Ausstrahlung. Im Zweiten startete die Primetime mit «Endlich Witwer» - 4,56 Millionen Zuschauer bedeuteten den Sieg im Abendprogramm. Der Film kam auf schöne 16,7 Prozent Marktanteil. Info-Time hieß es dann bei den Mainzern ab 21.45 Uhr.

Das «heute-journal» informierte 3,95 Millionen Leute, «maybrit Illner» ab 22.15 Uhr mit einem weiteren Coronatalk 3,06 Millionen. Die Quoten im Gesamtmarkt blieben in beiden Fällen weit überdurchschnittlich; sie lagen bei 15,4 sowie 15,6 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/119741
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Pocher – Gefährlich ehrlich» hält sich auf Vorwochenniveaunächster Artikel«Lincoln Rhyme»: Sat.1-Quotenglück mit nahendem Ende
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
second-k
26.07.2020 13:52 Uhr 1


3,09, oder? So oder so ein starker Abschluss vor der Sommerpause, das wäre dann immerhin die höchste Reichweite seit April. Überhaupt sind die Quoten im Moment durch Corona ja richtig stark...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung