Köpfe

Trauer um Tilo Prückner: «Tatort»- und «Rentercop»-Star tot

von

Der Schauspieler, der sieben Jahre lang Kommissar Holicek verkörperte, verstarb überraschend. Daher ändert Das Erste am Mittwoch sein Programm.

Das Erste trauert um einen ehemaligen «Tatort»-Darsteller: Tilo Prückner (jeweils rechts in den Bildern) ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Das teilte seine Familie mit. Prückner verstarb demnach schon vergangenen Donnerstag an Herzversagen. Bekannt wurde er unter anderem für seine Auftritte in der ARD-Krimireihe ab dem Jahr 2001. Er spielte eben Jahre lang an der Seite von Robert Atzorn den Ermittler Holicek. Seit 2015 schlüpfte er nochmals in Uniform, mimte einen Ermittler in der Vorabendserie «Die Rentnercops».

„Tilo Prückner hat in vielen unterschiedlichen Rollen seine Schauspielkunst unter Beweis gestellt. In den letzten Jahren gab er sich gern als muffiger Rentnercop, als etwas sperriger, aber immer hellwacher und eigensinniger Polizeibeamter. Tilo Prückner hat nicht nur diese Serie geprägt und bereichert, mit seiner Unverwechselbarkeit war im besten Sinn des Wortes ein echter Typ“, erklärte Volker Herres, Programmdirektor des Ersten Deutschen Fernsehens.

Der Sender ändert daher auch sein Programm. Am Mittwoch, 8. Juli wird nun der WDR-Film «Holger sacht nix» gezeigt. Prückner ist darin zu sehen. Er spielte in der nunmehr neun Jahre alten Produktion einen verbitterten Landwirt. Jörg Schönenborn, ARD-Koordinator Fiktion: "Als Charakterkopf und Charakterschauspieler, als liebenswerter Erzkomödiant und gar nicht so heimlicher Tragöde hat Tilo Prückner in seiner langen Karriere der ARD und den Zuschauerinnen und Zuschauern unzählige denkwürdige Auftritte geschenkt. Wir verlieren mit ihm einen der großen Volksschauspieler, der mit seinem unnachahmlichen augenzwinkernden Understatement sein Publikum in Haupt- und Nebenrollen gleichermaßen bewegt und begeistert hat."

Von den «Rentnercops» hatte Das Erste kürzlich eine fünfte Staffel mit acht neuen Folgen bestellt.

Kurz-URL: qmde.de/119617
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWarum die neue Bundesliga für das neue Sky so wertvoll istnächster ArtikelIn Gedenken an Ennio Morricone: Tele 5 ändert sein Programm

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Artemis Fowl»

Anlässlich des deutschen Disney+-Starts von «Artemis Fowl» verlost Quotenmeter.de zwei Fanpakete. » mehr