Quotennews

Geglückt: Sat.1 freut sich über «Lincoln Rhyme»-Start

von   |  3 Kommentare

Die Quoten waren klar besser als zuletzt bei «Germany's Next Topmodel».

Wackelkandidat

In den USA ist die Knochenjäger-Serie zur Zeit noch nicht für eine weitere Staffel verlängert. Eine Entscheidung wird für die nächsten Wochen erwartet, US-Medien sehen eher schlechte Chancen. Grob schauten zwischen dreieinhalb und viereinhalb Millionen Amerikaner die Auftaktstaffel.
Mit einigen Wochen Verspätung startete Sat.1 am Donnerstagabend die amerikanische Krimiserie «Lincoln Rhyme» - der Ermittler ist eigentlich eine Buchfigur aus der Feder von Jeffrey Deaver und den Zuschauern am Bildschirm dennoch bekannt – unter anderem wegen eines Kinofilms. Die Serienversion hätte beim Münchner Privatsender übrigens schon vor einigen Wochen anlaufen sollen, der Synchro-Stopp in Zusammenhang mit Corona verhinderte dies aber.

Die nun ab 20.15 Uhr gezeigte Doppelfolge kam im Programm des Senders auf gute Marktanteile bei den Leuten zwischen 14 und 49 Jahren. Die Debütfolge generierte bei den klassisch Umworbenen nämlich neuneinhalb Prozent Marktanteil, rund eine Stunde später sanken die Quoten leicht, blieben mit neun Prozent aber im grünen Bereich. Zum Vergleich: Das seit April um 20.15 Uhr gezeigte «Criminal Minds» erreichte diese Quoten nie, vergangene Woche kam die Profiler-Serie zum Primetime-Start auf 6,8 Prozent, 8,1 Prozent waren zuletzt das Höchste der Gefühle. «Lincoln Rhyme» holte im Schnitt 1,89 und 1,85 Millionen Zuschauer.

Ab 22.15 Uhr setzte Sat.1 dann auf einige Wiederholungen von «Criminal Minds» - die CBS-Serie landete bei 7,0 und 7,7 Prozent, erst nachts stiegen die Werte dann auf über neun Prozent. Die ersten beiden Folgen dieses Marathons kamen auf 1,27 sowie 0,98 Millionen Fans.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/118721
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGute Rückkehr für Peter Giesel zu Kabel Einsnächster ArtikelBlutiger Beton führt den «Barcelona-Krimi» zu Reichweiten-Rekord
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
elmi2
29.05.2020 10:31 Uhr 1
Anmerkung noch zum Artikel: Durch die SEHR wenige Werbung (pro Folge eine Unterbrechung mit gerade einmal 3 Minuten Dauer) waren die zwei Folgen so schnell durch, dass bereits um 21.45h die erste "Criminal Minds" startete....
Sentinel2003
29.05.2020 10:57 Uhr 2
Ist das jetzt gut oder schlecht, dass so wenig Werbung lief?
Kingsdale
29.05.2020 10:58 Uhr 3
Ja, das war Erstaunlich, warum nur ein Werbeblock gezeigt wurde. Das tut der Serie auch gut, die mehr auf Spannung setzt statt auf Action. Wobei die Serie aber bei weiten nicht an den Kinohit mit Dencel Washington und Angelina Jolie rankommt.



Fans der Serie müssen aber stark sein, den diese Serie folgt der neuen Generation und hat "nur" 10 Folgen in der ersten Staffel. Diese wurden im Januar in den USA ausgestrahlt. Eine zweite Staffel wird es geben, aber die auch erst im nächsten Jahr. Die zweite Staffel soll erst im Januar 2021 anlaufen, somit bei uns daher auch erst noch etwas später.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Artemis Fowl»

Anlässlich des deutschen Disney+-Starts von «Artemis Fowl» verlost Quotenmeter.de zwei Fanpakete. » mehr


Surftipps

Linda Feller Videodreh wird zum Freundestreff
Freunde drehen mit Linda Feller das Musikvideo zur Single "Ab Jetzt". In diesem Jahr feiert Linda Feller 35-jähriges Jubiläum, und die Vorbereitung... » mehr

Werbung