Primetime-Check

Mittwoch, 8. April 2020

von

Wie lief die Primetime für die Filme bei Kabel Eins? Und wie sah es für den informativen Abend im Ersten aus?

Tagesmarktanteil der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 56,7%
  • 14-49: 59,8%
Das ZDF unterhielt ab 20.30 Uhr mit «SOKO Wismar» 7,02 Millionen Krimifans, darunter befanden sich 0,54 Millionen Jüngere. Das führte zu starken 20,9 Prozent Marktanteil insgesamt und zu guten 5,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Das «heute-journal» schloss mit 19,6 und 9,5 Prozent an, bevor ein «auslandsjournal spezial» sehr gute 15,9 und erneut sehr starke 9,5 Marktanteil einfuhr. Das neuste Corona-«ARD extra» informierte ab 20.15 Uhr dagegen 6,05 Millionen Menschen. Das entsprach einer Sehbeteiligung von sehr starken 18,4 Prozent. 1,12 Millionen Jüngere führten indes zu stattlichen 12,4 Prozent Marktanteil. «Der Überläufer» brachte dem Ersten danach 4,68 Millionen Interessenten ein, darunter befanden sich 0,72 Millionen 14- bis 49-Jährige. Das mündete in sehr gute 13,9 respektive 7,5 Prozent Marktanteil. «Plusminus» sank ab 21.55 Uhr auf maue 8,7 und mäßige 5,6 Prozent Marktanteil. Die «Tagesthemen» folgten mit 9,0 und 7,2 Prozent.

Sat.1 begeisterte mit «Promis unter Palmen» 3,36 Millionen Menschen für sich. Das glich einer Sehbeteiligung von sehr beeindruckenden 10,3 Prozent. 1,86 Millionen Umworbene führten in der Zielgruppe wiederum zu sensationellen 20,1 Prozent. Ab 22.20 Uhr standen unterdessen bei «Ranking the Stars» 1,60 Millionen Fernsehende auf der Rechnung, darunter befanden sich 0,92 Millionen Interessenten im Alter von 14 bis 49 Jahren. Damit wurden sehr gute 7,0 respektive sehr starke 13,3 Prozent Marktanteil ermittelt.RTL zeigte wiederum «Mario Barth deckt auf», was 2,30 Millionen Neugierige erreichte. Das glich mäßigen 7,0 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe waren passable 11,3 Prozent Marktanteil drin. «stern TV» schloss mit 1,65 Millionen Wissbegierigen an. Die Marktanteile lagen bei 8,1 und 10,9 Prozent.

Kabel Eins zeigte ab 20.15 Uhr «Die rechte und die linke Hand des Teufels», was 2,23 Millionen Filmfans ansprach. «Zwei außer Rand und Band» folgte mit 1,06 Millionen. Bei den Werberelevanten standen äußerst löbliche 10,5 und 10,4 Prozent Marktanteil auf dem Zettel. «Daniela Katzenberger» lockte indes 1,21 Millionen Neugierige zu RTLZWEI, gefolgt von «Traumhochzeit zum Schnäppchenpreis» mit 0,62 Millionen Fernsehenden. Bei den Werberelevanten standen sehr tolle 7,5 und maue 4,0 Prozent zu Buche.

Bei ProSieben enttäuschte ab 20.15 Uhr «Frau Jordan stellt gleich». 0,80 Millionen Serienfans schauten rein, danach kam «Check Check» auf 0,72 Millionen Interessenten. Bei den Umworbenen kamen magere 5,3 und 5,4 Prozent Marktanteil zustande. «Who Am I» kam ab 22.10 Uhr wiederum auf 0,55 Millionen Fernsehende und auf 6,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Zwei Folgen «Magnum P.I.» führten VOX zu einer Reichweite von 0,71 und 0,73 Millionen Serienfans. Bei den Werberelevanten standen jeweils desaströse 2,0 Prozent Marktanteil auf dem Zettel. «Law & Order: Special Victims Unit» brachte es danach auf 0,57 Millionen Fernsehende insgesamt sowie auf 2,9 Prozent in der Zielgruppe.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/117445
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Promis unter Palmen» durchbricht 20-Prozent-Markenächster ArtikelJoyn-Originals rutschen bei ProSieben ab
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Roy Orbison Only The Lonely
Monument veröffentlicht Roy Orbisons "Only The Lonely". Roy Orbison brachte 1960 seinen ersten Millionenhit "Only the Lonely (Know the Way I Feel)"... » mehr

Werbung