TV-News

TV Now holt sich die Lahnsteins

von   |  2 Kommentare

Der Streamingdienst bietet ab April neben den täglichen RTL-Serien auch einen ARD-Soap-Klasiker an – die wohl berühmteste Glamour-Serie Deutschlands.

Der Streamingdienst TV Now nimmt die einstige ARD-Vorabendproduktion «Verbotene Liebe» ab 1. April in sein Angebot auf. Die Serie startete 1995 im Programm des Ersten und lief 20 Jahre lang – somit entstanden 4664 Episoden. Hergestellt wurde die Serie all die Jahre über von UFA Serial Drama (früher Grundy UFA). Das Unternehmen gehört zu UFA und die UFA ist wiederrum mit RTL-Mutter Bertelsmann verbunden.

TV Now will sukzessive das Angebot an «Verbotene Liebe»-Episoden ausbauen, zum Start im April will man die ersten 150 Episoden anbieten. In ihrer Anfangszeit erzählte die Serie eine wirklich verbotene Liebe: Jan Brandner (Andreas Brucker) und Julia von Anstetten (Valerie Niehaus): Sie trafen sich, verliebten sich und mussten dann feststellen, dass sie Zwillinge sind, die nach der Geburt getrennt wurden. Recht bald wurde die adlige Familie von Lahnstein Dreh- und Angelpunkt der Geschichten.

Die RTL-Gruppe wiederholt die Serie schon seit einigen Monaten, alte Folgen laufen bei RTL Passion (und einige Zeit nach der linearen Ausstrahlung) dann auch schon bei TV Now. Zur Zeit sind dort die Episoden aus der Zeit rund um das Jahr 2010 zu sehen.

Mehr zum Thema... TV-Sender RTL Verbotene Liebe
Kurz-URL: qmde.de/117069
Finde ich...
super
schade
84 %
16 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDer MDR sagt: «All you need is love»nächster Artikel«Die Faisal Kawusi Show»: Staffel drei begleitet Lukes Schulquiz
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Andelko
26.03.2020 15:01 Uhr 1
Die Lahnsteins haben sie längst. Die holen sich die von Anstettens und von Sternecks
TwistedAngel
26.03.2020 17:14 Uhr 2
Die Folgen gibt es doch alle auf YT - und TVnow hasse ich eh!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung