Kino-News

«Onward»: Disney reagiert auf Kino-Stopp

von

Der Pixar-Animationsfilm ist bereits in zwei Wochen zum digitalen Kauf verfügbar.

In Europa und in den Vereinigten Staaten von Amerika sind derzeit die Lichtspielhäuser dicht. Die Menschen haben Angst vor der Corona-Epidemie und mieden schon vor dem Shutdown die Kinosäle. Disney erwischte es mit der Pixar-Produktion «Onward» ziemlich hart, immerhin kam der Spielfilm erst vor zwei Wochen in die Kinos. Der Unterhaltungskonzern reagiert auf die Pandemie und wird den Film zum digitalen Kauf anbieten.

Da die Kinos auf unbestimmte Zeit geschlossen sind, wird man auch «Onwards» aus dem Verleih nehmen und den Spielfilm digital auswerten. «Onward» wird in den Vereinigten Staaten von Amerika bereits am Freitag, den 20. März 2020, für 19,99 US-Dollar bei Movies Anywhere anbieten. Ob Disney auch in anderen Ländern den Film bei Anbietern wie Amazon, iTunes und Sky anbietet, ist derzeit noch völlig offen. Außerdem wird der Animationsfilm aus dem Hause Pixar bereits ab dem 3. April 2020 in den USA bei Disney+ gestreamt.

„Für ein paar Lacher reicht's – aber das war es leider schon: «Onward» ist ein Pixar-Film, der noch ein halbes Jährchen Planung benötigt hätte“, urteilte Quotenmeter-Kinoexperte Sidney Schering, „Das andere Element, wo «Zoomania» strahlt und «Onward» humpelt, ist das Produktionsdesign. Zwar hat «Onward» eine oberflächlich pfiffige Optik und das Design gestattet einige Gags, dennoch fühlt sich die Welt, in die uns Dan Scanlon entführt, unglaubwürdig an.“

Ob der geplante zweite Teil damit noch realisiert wird, ist völlig offen. Klar ist allerdings, dass neben Universal Pictures und Disney noch zahlreiche weitere Verleiher ihre Filme digital vermarkten werden. Nach Einschätzungen von Virologen wird die Corona-Krise das gesellschaftliche Leben noch einige Monate beeinträchtigen.

Kurz-URL: qmde.de/116898
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Das große Promibacken»nächster Artikel«Corona Creative»: MDR sucht kreative Corona-Dokus
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung