Primetime-Check

Dienstag, 17. März 2020

von

Wie schlagen sich die anderen Vollprogramme gegen den Showhit «The Masked Singer» bei ProSieben?

Tagesmarktanteil der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 58%
  • 14-49: 63,4%
Das Erste eröffnete den Abend mit «ARD extra: Die Corona-Lage»: 6,55 Millionen Menschen schalteten ein, darunter befanden sich 1,78 Millionen 14- bis 49-Jährige. Damit wurden starke 17,8 Prozent Marktanteil insgesamt generiert und überaus beeindruckende 15,8 Prozent bei den Jüngeren. «Um Himmels Willen» schloss mit 4,88 Millionen Serienfans an. Die Marktanteile lagen bei sehr guten 13,8 Prozent insgesamt und passablen 6,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. «In aller Freundschaft» holte ebenfalls 13,8 Prozent bei allen, bei den Jüngeren waren mäßige 5,6 Prozent drin. Insgesamt schauten 4,28 Millionen Fernsehende in die Serie rein. Die «Tagesthemen» beendeten die Primetime mit 12,9 und 8,2 Prozent. Bei ProSieben lenkte «The Masked Singer» 4,13 Millionen Showfans von den derzeitigen Sorgen ab. Das glich sensationellen 13,1 Prozent Marktanteil insgesamt. 2,65 Millionen Werberelevante führten wiederum zu umwerfenden 26,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

RTL lockte mit «Wer wird Millionär?» derweil 3,57 Millionen Ratefüchse zu sich. Das glich sehr guten 10,8 Prozent Marktanteil. Bei den Werberelevanten wurden 0,95 Millionen Interessenten gezählt und maue 9,3 Prozent ermittelt. Im ZDF erreichte das «ZDF spezial: Das Coronavirus – Ihre Fragen» ab 20.30 Uhr derweil 3,25 Millionen Wissbegierige. Magere 9,0 Prozent Marktanteil kamen so zustande. Bei den Jüngeren wurden aber sehr gute 6,2 Prozent Marktanteil ermittelt. Das «heute-journal» schloss mit 15,3 und 12,4 Prozent an, ein «maybritt illner spezial» erreichte ab 22.20 Uhr 3,30 Millionen Fernsehende. Mit 12,9 Prozent sah es insgesamt akzeptabel aus, mit 9,0 Prozent lief es in der jungen Altersgruppe sehr stark.

«Die Höhle der Löwen» wiederum kam auf 2,12 Millionen Interessenten. Damit wurden tolle 6,3 Prozent eingeholt. 1,07 Millionen Jüngere führten zudem in der Zielgruppe zu sehr tollen 10,2 Prozent. «Navy CIS» holte ab 20.15 Uhr dagegen 2,08 Millionen Serienfans zu Sat.1, bevor «Navy CIS: L.A.» auf 1,80 Millionen kam. Die Primetime endete mit «Hawaii Five-0» und 1,21 Millionen Interessenten. Die Werberelevanten führten zu mauen 6,1, 5,8 und miesen 4,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Kabel Eins unterhielt in der Primetime mit dem Sci-Fi-Klassiker «Das fünfte Element» 1,23 Millionen Menschen. Bei den Umworbenen standen akzeptable 4,8 Prozent auf der Rechnung. RTL ZWEI holte abgehängt mit «Armes Deutschland» nur 0,77 Millionen Wissbegierige zu sich. «Hartz und herzlich» schloss mit 0,57 Millionen an. In der Zielgruppe wurden maue 3,8 und 3,7 Prozent Marktanteil erreicht.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/116797
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZerstreuung gefragt: «The Masked Singer» landet bei zweitbestem Wert aller Zeitennächster Artikel«Big Brother»-Special: Corona-Informationen an die Bewohner lassen Reichweite auf Rekordhoch steigen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung