Quotennews

Verluste für weitere «Endlich Klartext»-Ausgabe

von

Auch die zuvor gesendete «Armutskarte Deutschland» hatte Probleme.

Schwerer Dienstagabend für den Münchner Privatsender RTLZWEI: Sowohl das 20.15-Uhr-Format «Hartz Rot Gold» als auch «Endlich Klartext» hatten Quotenprobleme. Das politische Format «Endlich Klartext» etwa fiel ab 22.15 Uhr auf schwache 2,8 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Das waren 1,2 Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche. Die Gesamt-Reichweite minimierte sich nur leicht; von 0,47 auf 0,43 Millionen.

Auch «Hartz Rot Gold» lieferte auf dem eigentlich stark laufenden Sendeplatz am Dienstagabend eine unterdurchschnittliche Performance ab. Die Marktanteile in der Zielgruppe lagen bei 4,8 Prozent. Auch hier gingen binnen sieben Tagen 1,2 Prozentpunkte verloren. Die Reichweite sank von 0,87 auf noch rund 0,74 Millionen Zuschauer insgesamt.

Quotenstar am Vorabend war derweil «Köln 50667», das ab kurz nach 18 Uhr auf gute 7,4 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten kam. Schwächer schnitt hingegen die nachfolgende Daily-Soap «Berlin – Tag & Nacht» ab; hier reichte es gerade einmal für 5,4 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/116170
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBob Iger tritt als Disney-CEO zurücknächster ArtikelNetflix beendet «Atypical»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung